Gesetzliche Rentenversicherung Die gute, alte Rente erlebt eine Renaissance. Aus gutem Grund: Sie ist besser als ihr Ruf

Eine Rentnerin öffnet einen Brief der Deutschen Rentenversicherung
Die Rente ist sicher. In der Krise besonders – dennoch braucht es Veränderungen
© dpa
Die gesetzliche Rente hat die Corona-Pandemie erstaunlich gut überstanden und sitzt auf einem Topf voller Geld. Der "Wumms" von Olaf Scholz hat gewirkt. Banker und Versicherer, die das System seit Jahren schlecht reden, sollten mal verbal abrüsten.

Lust auf positive Nachrichten? Sie wollen sich bestimmt mal von der herrschenden Weltuntergangsstimmung ablenken. Wer will ständig nur Düsteres über Ukraine-Krieg, Inflation oder Pandemie lesen und dauernd darüber grübeln, ob er bald noch die Gasrechnung bezahlen kann.  

Ich hätte da etwas für Sie. Eine Zahl: 41,7 Milliarden Euro. Auf diese Summe ist die Rücklage der Rentenkasse gestiegen. Ein Rekordwert. So dick war das Notpolster noch nie.  

Oder wie wäre es damit: 5,4 Prozent. Um diesen Wert stiegen die Beiträge der Rentenkasse in diesem Jahr. Einen solchen Zuwachs gab es auch noch nicht allzu oft. 

Mehr zum Thema