Expertin Ingrid Brodnig So sollten Sie reagieren, wenn Freunde plötzlich Verschwörungstheorien verbreiten

Jemand, der sich für einschlägig informiert halten mag: Querdenker- Clown bei einer Demonstration 
in Kassel
Jemand, der sich für einschlägig informiert halten mag: Querdenker- Clown bei einer Demonstration 
in Kassel
© Heiko Meyer/laif
Was tun, wenn Freunde und Verwandte ­Verschwörungstheorien verbreiten? Gerade solche, die man sonst immer für vernünftig hielt? Die Autorin Ingrid Brodnig gibt Tipps, wie Sie antworten sollten.

Sie beschäftigen sich seit Langem mit Verschwörungsideologien und Fake News, Frau Brodnig. Bereitet Ihnen die Stimmung Sorgen, die gerade in Deutschland rund um Regelungs-Wirrwarr, Impf-Desaster und Wahlkampf entsteht?

Ja, denn Wahljahre sind keine Jahre großer Rationalität. Und Verschwörungserzählungen bieten Halt, wenn die Realität keinen gibt. Zudem scheint völlig unklar, wann wir aus dieser Situation rauskommen, sodass sehr viel Raum für mehr Geschichten dieser Art entsteht. Und für mehr Müdigkeit, dagegen zu argumentieren.

Expertin für den Umgang mit Hass und Lügen im Internet: die Österreicherin Ingrid Brodnig, 37
Expertin für den Umgang mit Hass und Lügen im Internet: die Österreicherin Ingrid Brodnig, 37
© Brandstaetter Verlag

In Ihrem Buch geht es darum, trotzdem im Gespräch zu bleiben. Warum?

Mehr zum Thema