VG-Wort Pixel

Voller Magen Hilft Schnaps nach dem Essen beim Verdauen?

Wer kennt das nicht? Das Essen schmeckt so lecker, dass man mehr isst, als einem gut tut. Völlegefühle und Magendrücken sind die Folgen. Dagegen hilft angeblich Schnaps. Aber ist hochprozentiger Alkohol wirklich ein gutes Mittel, wenn man zu viel gegessen hat? Kurzzeitig sorgt der Alkohol tatsächlich dafür, dass die Muskulatur des Magens sich entspannt. Die Beschwerden nehmen ab. Doch genau das erschwert laut einer Studie auch die Verdauung. Der Alkohol blockiert wohl die Nerven, die den Magen zum Pumpen anregen. Außerdem hemmt Alkohol den Abbau von Fettzellen und wirkt Appetit anregend. Das heißt, man wird dazu verleitet, bald wieder zu essen. Besser ist es, nach dem Essen einen Spaziergang zu machen. Die Bewegung hilft bei der Verdauung – und Kalorien werden dabei auch noch verbrannt.
Mehr
Nach fettigem Essen greifen viele Menschen nach einem Schnaps. Der soll die Verdauung anregen. Doch Mediziner raten eher ab - und haben einen anderen Tipp nach reichhaltigem Essen.

Mehr zum Thema



Newsticker