HOME

Stern Logo Ratgeber Fitness

Neujahrsvorsatz: Durch dick und dünn - Ehepaar nimmt gemeinsam 180 Kilo ab

Sie brachten zusammen fast 350 Kilogramm auf die Waage und trafen an Silvester die Entscheidung, das zu ändern: Ein US-Ehepaar hat gemeinsam knapp 180 Kilogramm abgenommen. Ihren Kampf mit den Pfunden teilten sie auf Instagram.

Am Neujahrstag 2016 hatten Lexi und Danny Reed genug. 220 Kilogramm brachte sie auf die Waage, ihr Ehemann knapp 95 weniger. So dürfe es nicht weitergehen, entschieden sie - und versprachen sich, gemeinsam abzunehmen, wie unter anderem "ABC News" berichtet. Knapp zwei Jahre später hat das Ehepaar aus dem US-Bundesstaat Indiana gemeinsam rund 180 Kilogramm abgenommen. Lexi bringt nun 82 Kilo (138 Kilo abgenommen) auf die Waage, Danny 87 Kilo (40 Kilo weniger).

"Dies als Paar getan zu haben, hat uns auf so viele Arten geholfen", sagt die 27-Jährige "ABC News". "Wenn wir mal an einem Tag nicht so motiviert waren, haben wir uns gegenseitig angestachelt, ins Fitness-Studio zu gehen." Außerdem hätten die beiden sich gemeinsame Ziele gesetzt und ihre Ernährung angepasst. "Tag für Tag und Pfund für Pfund sind wir während unserer Reise enger zusammengewachsen", sagt Lexi.

Lexi Reed: "Ich habe nie gekocht"

Der entscheidende Teil ihres Abnehmerfolges lag Lexi zufolge in der Umstellung der Ernährung. Dieser sei auch der schwierigste gewesen. "Als ich 220 Kilogramm gewogen habe, habe ich nie gekocht. Mein Ehemann und ich sind für so gut wie jede Mahlzeit auswärts essen gegangen, und wenn wir doch mal Zuhause gegessen haben, dann gab es Tiefkühlpizza oder etwas anderes Ungesundes." Zuhause kochen und das Essen dann mit zur Arbeit nehmen habe ihnen dabei geholfen, sich von Fast Food zu lösen.

Ihren beachtlichen Kampf mit den Pfunden haben die beiden auf einem Instagram-Account festgehalten. Dort posten sie regelmäßig Gewichts-Updates und Vorher-Nachher-Fotos. Auch Querverweise auf andere Menschen, die mit ihrem Gewicht zu kämpfen haben und versuchen abzunehmen, finden sich dort. Der beachtliche Erfolg der beiden scheint andere zu berühren und zu inspirieren. Knapp 480.000 Menschen folgen "fatgirlfedup" auf Instagram. Mit einer derartigen Reichweite für ihr Projekt hatte Lexi nicht gerechnet, wie sie "ABC News" sagt. "Ich wollte eigentlich nur gesünder leben."

Auf ihrem Instagram-Account zeigt Jessica Weber unter anderem Vorher-/Nachher-Fotos
fin / fin
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(