HOME

USA: Siamesische Zwillinge getrennt

Die Siamesischen Zwillingsschwestern Kendra und Maliyah sind im Kinderkrankenhaus von Salt Lake City (US- Staat Utah) erfolgreich getrennt worden. Doch nur eines der Mädchen konnte die einzige Niere bekommen, die sich beide bislang teilten.

"Es geht ihnen großartig", teilte der Vater der vierjährigen Mädchen, Jake Herrin, auf der Familienwebseite mit. Ein 35-köpfiges Klinik-Team war mehr als 15 Stunden im Einsatz, um Maliyah und Kendra Herrin voneinander zu trennen. Die vierjährigen Mädchen Kendra und Maliyah, die an der Hüfte zusammengewachsen sind, hatten zusammen auch nur zwei Beine. Neben der Niere teilten sie sich eine Leber und einen Teil des Dickdarms. Sie waren vom Bauch bis zur Hüfte miteinander verwachsen.

Jedes der Mädchen erhielt ein Bein

Die Mädchen würden nun in getrennten Räumen weitere Operationen durchlaufen, die sich über vier Stunden hinziehen könnten, teilte eine Krankenhaussprecherin mit. Bisher sei alles nach Plan verlaufen. Die Ärzte hatten vorab entschieden, dass Kendra ihre Niere behalten soll, während Maliyah nach der Trennung an die Blutwäsche angeschlossen werden muss. In wenigen Monaten soll sie von ihrer Mutter eine Spenderniere erhalten.

Leber und Dickdarm der Mädchen wurden operativ geteilt. Die Trennung siamesischer Zwillinge findet meist im ersten Lebensjahr statt. Bei Kendra und Maliyah wurde die Operation wegen der nur einen Niere jedoch verschoben. Im vergangenen Jahr wurde die Mutter der Mädchen erneut mit Zwillingen schwanger, so dass sie als Organspenderin vorübergehend nicht in Frage kam. Sie brachte mittlerweile zwei gesunde Jungen zur Welt.

DPA

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity