HOME

Homeland: Nina Hoss spielt Gastrolle in US-Serie "Homeland"

Nina Hoss tritt in der vierten Staffel der US-Serie Homeland als Ex-Freundin von Peter Quinn auf. Regisseur Clark Johnson ist begeistert von der deutschen Schauspielerin.

Schauspielerin Nina Hoss hat eine Gastrolle in der US-Serie "Homeland". In der vierten Staffel um die CIA-Agentin Carrie Mathison (Clarie Daines) wird sie in der elften Folge eine deutsche Botschaftsangehörige in Islamabad und die Ex-Freundin von Peter Quinn (Rupert Friend) spielen. Das sagte Hoss' Agentin am Dienstag und bestätigte damit einen Bericht der "Bild"-Zeitung.

Hoss war zuletzt bereits in dem internationalen Filmprojekt "A Most Wanted Man" an der Seite von Hollywoodstar Philip Seymour Hoffman in seiner letzten Hauptrolle zu sehen. Von dieser Rolle war Homeland-Regisseur Clark Johnson so begeistert, dass er unbedingt mit Hoss zusammenarbeiten wollte.

„Es war schwer, sie zu kriegen. Sie hat dieser Rolle so viel gegeben“, sagte Johnson dem Branchenblatt „Variety“. „Die Rolle war schon geschrieben, aber ein Schauspieler kann ihr so viele Facetten geben. Sie war einfach so vielseitig und es wert mit Quinn und Carrie (Claire Danes) zu arbeiten.“ Im deutschen Free-TV hat Sat.1 "Homeland" ausgestrahlt.

tob/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel