HOME

Auszeichnung: Der Literatur-Nobelpreis geht an Coetzee

Der Nobelpreis für Literatur geht in diesem Jahr an den südafrikanischen Schriftsteller John Mazwell Coetzee. Dies gab die Schwedische Akademie der Wissenschaften in Stockholm bekannt.

Der Nobelpreis für Literatur geht in diesem Jahr an den südafrikanischen Schriftsteller John Maxwell Coetzee. Dies gab die Schwedische Akademie der Wissenschaften in Stockholm bekannt. Coetzee ist bekannt geworden mit Romanen, in denen sich der jahrzehntelange Rassenkonflikt in Südafrika widerspiegelt.

Die Akademie der Wissenschaften lobte an Coetzee, dass er "in zahlreichen Verkleidungen die überrumpelnde Teilhabe des Außenseitertums darstellt". Seine Romane zeichneten sich aus durch verschlagene Komposition, verdichteten Dialog und analytische Brillanz. Gleichzeitig sei Coetzee ein gewissenhafter Zweifler und schonungslos in seiner Kritik der grausamen Vernunft und der kosmetischen Moral der westlichen Zivilisation.

Im vergangenen Jahr wurde der ungarische Schriftsteller Imre Kertesz mit dem Literaturnobelpreis geehrt. Seine Werke sind geprägt von seinen Erfahrungen als Jugendlicher im Konzentrationslager Auschwitz.

Mit dem Literaturpreis wurde die diesjährige Serie der Nobelpreisvergabe eröffnet. Die Gewinner der Auszeichnungen für Medizin, Physik, Chemie, Wirtschaft und Frieden werden in der kommenden Woche bekannt gegeben. Der Festakt zur Preisverleihung findet wie jedes Jahr am 10. Dezember, dem Todestag des Stifters Alfred Nobel, statt. Die Nobelpreise sind in diesem Jahr mit jeweils gut zehn Millionen Kronen (1,1 Millionen Euro) dotiert.