HOME

Inhalt: Harry Potter pubertiert

Was im fünften Band passiert, ist zur Zeit das größte Geheimnis der Bücherwelt. Aber hin und wieder sickert ein wenig davon durch, was die ungeduldigen Leser erwartet.

Kurz vor dem Erscheinen des neuen Harry Potter-Bandes an diesem Samstag hat die Autorin Joanne K. Rowling noch einmal werbewirksam einige Details enthüllt. Demnach verliebt sich der Zauberlehrling diesmal. "Harry hat zum ersten Mal eine Art von Beziehung. Die Betonung liegt sehr stark auf "eine Art von", sagte die 37-Jährige der "Times" (Ausgabe v. 20.06.03).

In einem anderen Interview fügte sie hinzu: "Jedes Mal, wenn Harry wieder zur Schule geht, muss er durch die Hölle. Ich dachte, ein bisschen Rumknutschen würde die Sache erleichtern." Harry sei kein Peter Pan, der nie älter werde: "Er ist jetzt voll in der Pubertät. Ich glaube einfach, dass das eine sehr verwirrende Zeit ist. Ja, er ist sehr verwirrt, in einer für Jungen ganz typischen Weise. Er begreift nicht, wie die Mädchen ticken."

Rowling lernte ihren Ehemann "ganz normal" kennen

Zu ihrem eigenen ersten Rendezvous mit ihrem Ehemann, dem Arzt Neil Murray, sagte Rowling, er habe ihr gleich gesagt, dass er nur einmal zehn Seiten ihres ersten Buches bei der Nachtschicht im Krankenhaus gelesen habe: "Das fand ich fantastisch. Er hatte keine klare Vorstellung davon, wer ich war. Wir konnten uns ganz normal kennen lernen."

Sie verriet auch, dass sie schon mit dem sechsten Harry Potter-Band angefangen habe. Auf die Frage eines TV-Interviewers, ob es nicht interessant wäre, Harry bis ins Erwachsenenleben zu verfolgen, antwortete sie: "Woher wollen Sie wissen, dass er dann noch am Leben ist?"

"Als ich blank war, wollte ich alles kaufen"

Rowling sagte, sie fühle sich "schuldig", weil sie mit einer Sache, die ihr großen Spaß mache, so viel Geld verdient habe. Viele Leute hätten aber eine ganz falsche Vorstellung vom Reichsein: "Als ich blank war, wollte ich alles kaufen. Aber Tatsache ist, dass man es nicht mehr will, wenn man es kann. Früher konnte ich mich noch richtig über ein neues Geschirrspültuch freuen."

Mittlerweile sind auch in Deutschland die ersten Exemplare des neuen Bandes "Harry Potter und der Orden des Phönix" aufgetaucht. In einem Real-Markt im Ost-Berliner Plattenbau-Viertel Hellersdorf habe das Buch in der Ramsch-Ecke gelegen, berichtete die "Berliner Zeitung". Redakteuren der "Berliner Morgenpost" gelang es nach eigenen Angaben in einer Buchhandlung im Prenzlauer Berg, den Band zu kaufen.

Amazon sieht in "Harry 5" die erfolgreichste Neuerscheinung aller Zeiten

Der Inhalt des neuen Buches ist streng geheim. Kurz vor dem weltweiten Verkaufsstart hat eine US-Zeitung bereits Auszüge veröffentlicht und sich damit eine 100-Millionen-Dollar-Klage eingehandelt. Die "New York Daily News" ließ alle Potter-Fans wissen, dass der von Rowling angekündigte Tod einer der Hauptfiguren weder Harry noch seine besten Freunde Ron und Hermine ereile.

Für Millionen Potter-Fans weltweit hat das Warten an diesem Samstag ein Ende. In Großbritannien wird mit einem Ansturm auf die Buchhandlungen gerechnet, die teils bereits in der Nacht zum Samstag um Mitternacht öffnen. Beim Online-Buchhändler Amazon ist nach eigenen Angaben bereits etwa eine Million an Vorbestellungen rund um den Globus eingegangen. Amazon nannte "Harry 5" schon die "erfolgreichste Neuerscheinung aller Zeiten". Die deutsche Übersetzung erscheint am 8. November. Die bisher erschienenen vier Potter-Bände haben sich in 200 Ländern insgesamt über 200 Millionen Mal verkauft.