HOME
Ein Warnschild gegen mögliche Diebstähle hängt an der Glasscheibe eines Stationszimmers des Klinikums Mannheim

Diebstahl in Krankenhäusern

Selbst ein Hund wurde schon geklaut: In Kliniken wird gestohlen, was nicht niet- und nagelfest ist

Es ist eine Schreckensvorstellung: Man liegt als Patient in der Klinik und wird dort auch noch bestohlen. Doch viele Kranke machen diese leidvolle Erfahrung. Können die Kliniken Abhilfe schaffen?

Links: "Fares PJ"-Protest / Rechts: Eine Ärztin mit Burn-out

Ärzteausbildung in Deutschland

Eine Nachwuchsärztin über ihre Arbeit im Krankenhaus: "Am meisten leidet der Patient"

NEON Logo
Die lustigsten Geschichten aus der Notaufnahme

Kuriose Krankenhausfälle

Ärzte und Krankenpfleger erzählen ihre lustigsten Geschichten aus der Notaufnahme

NEON Logo
Ein kleiner Junge sitzt in einer Kutsche und streckt seine Hand einem Rentier entgegegen

Rührende Aktion

An Weihnachten im Krankenhaus – diese "magischen Fotos" sollen kleinen Patienten Trost spenden

Trauer nach dem Tod eines geliebten Menschen
Aus der Community

Ein Plädoyer

Ein geliebter Mensch ist tot? Lasst Gefühle zu, damit Trauer nicht zum Trauma wird

NEON Logo
Bigbury-on-Sea

Bigbury-on-Sea, England

102-Jähriger sitzt drei Tage hilflos auf einem Dach

Vietnam: Verstorbener Präsident Tran Dai Quang

Eisernes Staatsoberhaupt

Vietnams Präsident Tran Dai Quang ist tot

Fußballer Ekarat Wongsookchan und seine Teamkollegen dürfen bald nach Hause zu ihren Familien

Nach Höhlendrama

Ärzte wollen Thai-Fußballer bald entlassen - und geben ihnen einen guten Rat mit auf den Weg

Ein Patient mit einer Infusion im Arm liegt in einem Krankenhausbett

Gefahr Blutvergiftung

Fingernägelkauen kostet jungen Vater aus England beinahe das Leben

Von Wiebke Tomescheit
Josef Fritzl hielt seine Tocher rund 24 Jahre lang in einem Kellerverlies gefangen und zeugte mit ihr sieben Kinder

Zehn Jahre Horror von Amstetten

Josef Fritzl – ein ordentlicher Tyrann

Alfie Evans in einem Krankenhaus von Liverpool

Fall Alfie Evans

Drama um todkrankes Kleinkind: Ärzte stellen Maschinen ab - Junge atmet weiter

Arzt und Patient

Reddit-Thread

"Meine Creme schmeckt komisch" – und mehr dumme Sätze, die Ärzte gehört haben

NEON Logo

Herzerwärmende Einlage

Gerrit leidet an seltenem Gendefekt - sein Kinderarzt löst berührende Wette ein

Hand hält Röntgenbild

Reddit-Thread

"Ich muss von Alkohol immer kotzen" – die dümmsten Sätze, die Ärzte je gehört haben

NEON Logo
Alter Mann im Krankenhausbett, der die Pfote eines braunen Cocker Spaniels hält

Rührend umsorgt

Für einen sterbenden Mann erfüllen sich im Krankenhaus letzte Wünsche

Schockierter Mann

Das kann nicht gesund sein

8 Dinge, die sich Amerikaner 2017 in den Po gesteckt haben

NEON Logo
Robbie Williams singt auf seinem Konzert in Zürich

Sorge um den Megastar

Verdacht auf Hirnblutung: Warum Robbie Williams auf die Intensivstation musste

Das freudig erwartete Baby ist endlich auf der Welt, da stellt sich den Eltern die Frage: Wie erklären wir, dass es kein Junge und kein Mädchen ist?

Diagnose Intersexualität, Teil 2

Was sagen wir den anderen?

Von Susanne Baller
Eine Ansammlung etwas eklig aussehender Bluttransfusionen in Plastikbeuteln

Umdenken im OP

Die rote Gefahr: Warum Bluttransfusionen riskanter sind, als man glaubt

Von Bernhard Albrecht
Südafrikas erstes Kinderkrankenhaus ist das Nelson Mandela Children's Hospital

Südafrika

Fast 100 Tote nach Verlegung in andere Krankenhäuser

George H.W. Bush

Ehemaliger US-Präsident

Bush senior liegt schon wieder im Krankenhaus

Projekt für schwerkranke Kinder

Santa Claus am Krankenbett

Von Denise Fernholz
Weihnachtsmann Schmitt-Matzen

Tragisches Treffen

Kleiner Junge stirbt in den Armen des Weihnachtsmannes

Benjamin Lloyd: Neuseeländer verpasst Kindern Ganzkörper-Tattoos

Ungewöhnliche Aktion

Neuseeländer verpasst Kindern Ganzkörper-Tattoos

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.