VG-Wort Pixel

Faktencheck im Video Treue Taube besucht einsamen Mann über Wochen am Krankenbett: Ist die Geschichte ein Fake?

Sehen Sie im Video: Treue Taube besucht einsamen Mann über Wochen am Krankenbett – die Geschichte im Faktencheck.






Dieses Foto einer Taube, die auf einem Krankenbett sitzt, verbreitet sich weltweit in den sozialen Medien.


Eine Krankenschwester soll das Foto des Vogels gemacht haben, der den Patienten angeblich über Wochen jeden zweiten Tag besucht habe. Seine Familie habe sich in diesem Zeitraum nicht blicken lassen.


Weiter heißt es, dass der Mann die Taube zuvor täglich in einem Park in der Nähe des Krankenhauses gefüttert habe.


Doch was hat es mit dem Foto und der Geschichte auf sich?


Bei der scheinbar aktuellen Geschichte der Taube, die einen Kranken besucht, handelt es sich um einen Fake.


Das Foto entsteht bereits 2013. Aufgenommen wird es in Athen in Griechenland.


Fotograf Ioannis Protonotarios postet das Bild auf der Foto-Plattform Flickr. Dazu schreibt er:


"In liebevoller Erinnerung an meinen Vater, der bis vor fünf Tagen das Bett neben diesem belegte." – Ioannis Protonotarios, Flickr


Gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (dpa) bestätigt er, dass er selbst und keine Krankenschwester das Foto geschossen habe.


Weiter weist der Fotograf auf einen entscheidenden Widerspruch in der viralen Geschichte hin:


"Keinesfalls hätte eine Krankenschwester eine Taube jeden Tag reinkommen lassen und über Stunden auf einem Patienten sitzen lassen und davon ein Foto gemacht, um in sozialen Medien damit anzugeben (…) Stadtvögel, insbesondere Tauben, verbreiten zahlreiche Krankheiten." – Ioannis Protonotarios ggü. "Lead Stories"


Der Fall des Tauben-Fotos zeigt, dass ein Fake nicht immer mit Bildmanipulation einhergeht. Manchmal reicht eine erfundene Geschichte in Kombination mit einem echten Foto, um Menschen in die Irre zu führen.


Wie untersuchen wir in der Redaktion Videos auf Manipulation? Dabei ist ein Blick auf die Details wichtig. Die Einzelbilder eines Videos verraten oft, ob ein Video bearbeitet wurde. Wir schauen uns Bild für Bild genau an und vergrößern einzelne Ausschnitte. Indizien für einen Fake sind zum Beispiel: fehlende Bewegungsunschärfe, unnatürlicher Schattenwurf oder Schnittfehler. Beim stern gilt generell: Seriosität vor Schnelligkeit. Wir checken Fakten und Material immer gründlich gegen, bevor wir sie veröffentlichen. Dafür arbeiten wir mit dem redaktionsübergreifenden "Team Verifikation" zusammen mit RTL, NTV, RTL2, Radio NRW.
Mehr
Dieses Foto einer Taube, die auf einem Krankenbett sitzt, verbreitet sich weltweit in den sozialen Medien. Der Vogel soll den Patienten angeblich über Wochen jeden zweiten Tag besucht haben. Doch was hat es mit dem Foto und der rührenden Geschichte auf sich?

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker