HOME

LITERATUR: Nostradamus stürmt in die Bestseller-Listen

Samuel Huntington, Peter Scholl-Latour und Nostradamus haben dieser Tage eines gemeinsam: Ihre Bücher sind ungemein gefragt.

Die Terror-Anschläge in den USA spiegeln sich auch in den Verkaufslisten der Buchhändler wieder. Unter den Bestsellern der Internet-Buchhändler finden sich zahlreiche Titel, die Terrorismus, den Islam oder Nostradamus zum Thema haben. »Samuel Huntingtons ?Kampf der Kulturen? verkauft sich seit dem Anschlag extrem gut«, sagte eine Sprecherin des Online-Buchhändlers buecher.de am Donnerstag in München.

Auch Scholl-Latour profitiert

In dem Buch schreibt Huntington über mögliche Gewaltkonflikte zwischen den Religionen. Ein Sachbuch über den Geheimdienst NSA sowie Bildbände und Kalender über New York seien bei dem Münchner Buchhändler ebenfalls oft nachgefragt worden. Bei amazon.de stand Huntingtons Buch am Donnerstag auf Verkaufsrang 2. Zu den Bestsellern zählten auch Bassam Tibis »Die neue Weltunordnung. Westliche Dominanz und islamischer Fundamentalismus« und Bücher des Nahost-Kenners Peter Scholl-Latour.

Comeback von Nostradamus

Von den 25 meistverkauften Büchern der amerikanischen Mutterfirma amazon.com hatten allein fünf mit Osama Bin Laden und den afghanischen Taliban zu tun. Unter den Bestsellern finden sich auch zwei Bücher über den französischen Astrologen Nostradamus, der im 16. Jahrhundert düstere Prophezeiungen über die Zukunft der Welt machte. Auf der Video-Verkaufsliste führt ein 20 Jahre alter Nostradamus-Film.

Porträt der Twin Towers ist gefragt

Käufer des Buches »Twin Towers: The Life of New York City?s World Trade Center« müssen sich laut amazon.com bis zu fünf Wochen gedulden. Das Porträt des New Yorker Gebäudes sei wenige Stunden nach dem Anschlag ausverkauft gewesen, meldete die »Los Angeles Times«. Der Verlag Rutgers University Press habe das Buch eilig neu aufgelegt und 18.000 Exemplare bestellt. Für die erste Auflage, die 1999 auf den Markt kam, seien noch 3.000 Bücher gedruckt worden.