HOME

Macron: Frankreich bleibt in Nahost militärisch engagiert

Toulouse - Auch nach dem angekündigten US-Rückzug aus Syrien engagiert sich Frankreich weiter militärisch in der Nahost-Region. Das versicherte Staatschef Emmanuel Macron vor Soldaten in Toulouse. Es müsse verhindert werden, dass die Terrormiliz IS wiederauflebe, sagte Macron. «Der Kampf ist nicht beendet.» Die Franzosen gehen bisher im Rahmen der internationalen Koalition in der Region gegen den islamistischen Terrorismus vor. In Syrien setzt Paris nach offiziell nicht bestätigten Berichten auch hunderte Soldaten aus Spezialeinheiten ein.

Trauer

Angriff auf Luxushotel

Terror in Nairobi: Zahl der Opfer steigt auf 21

Numan Acar ist längst in Hollywood angekommen

Homeland

Finale Staffel mit Rückkehrer Numan Acar

Ägypten weist Deutschen wegen Terrorverdachts aus

Niederlande: Zwei Terror-Verdächtige frei gelassen

Ermittlungen nach Attacke auf Leipziger BGH-Außenstelle

Polizei stuft Messerattacke in Manchester als Terrorismus ein

Polizei stuft Messerattacke in Manchester als Terrorismus ein

Neujahrsansprache

Plädoyer für inneren Frieden

Merkel schlägt in Neujahrsansprache selbstkritische Töne an

Angela Merkel zu 2019

Neujahrsansprache der Kanzlerin

Angela Merkel: "In unserem eigenen Interesse die Interessen anderer mitbedenken"

Terrorverdächtiger Syrer: Auslieferung an Niederlande

Terrorverdächtige in Mainz und den Niederlanden festgenommen

US-Posten an Linie zwischen protürkischen Kämpfern und YPG

Syrische Armee marschiert in nördlicher Stadt Manbidsch ein

Mordanklage gegen deutsche IS-Anhängerin

Das Kapitol, Sitz des US-Kongresses, in Washington
Fragen & Antworten

Regierungsgeschäfte

Stillstand vor Weihnachten - Was der "Shutdown" in den USA bedeutet

Donald Trump und Steve Bannon

US-Abzug aus Syrien

Trump verrät seine Freunde, er beschenkt seine Feinde und am Ende lacht der Fürst der Finsternis

Von Niels Kruse
Thomas Haldenwang

Thomas Haldenwang

Mehr Agenten - Verfassungsschutz-Chef will Kampf gegen Rechts intensivieren

Trump begründet Truppenabzug mit dem Sieg über den IS

US-Truppenabzug aus Syrien löst Widerspruch und Besorgnis bei Verbündeten aus

Anschlag in Straßburg - die Pressestimmen
Internationale Pressestimmen

Anschlag in Straßburg

"Die Täter sind immer öfter Kleinkriminelle"

Gedenken nach Anschlag auf Popkonzert in Manchester 2017

Anzahl der Terroropfer 2017 weltweit deutlich gesunken

Russland: Die Polizei ermittelt wegen Mordes, nachdem ein Mann mit dem Kopf seiner Frau durch die Stadt Pereswet gelaufen ist
+++ Ticker +++

News des Tages

Mann schneidet Ehefrau den Kopf ab und läuft damit durch die Stadt

Den saudischen Kronprinz Mohammed bin Salman (l.) und US-Präsidenten Donald Trump eint die Vorliebe für Geld
Meinung

Khashoggi-Affäre

Trumps Erklärung zu Saudi-Arabien ist selbst für seine Verhältnisse aberwitzig

Von Finn Rütten
Ursula von der Leyen

Bundesverteidigungsministerin von der Leyen besucht Bundeswehrsoldaten im Niger

"Berner Club"

"Berner Club"

Die geheime Konferenz der Schlapphüte: Hier redete sich Maaßen um Kopf und Kragen

Von Daniel Wüstenberg