HOME
Bundeswehrsoldat

Kampf gegen den IS

Brinkhaus: Keine Mehrheit für Bodentruppen in Syrien

Der deutsche Beitrag zum Kampf gegen den IS in Syrien reicht den USA nicht. Sie bitten die Bundesregierung um mehr militärische Unterstützung. Washington erwartet noch in diesem Monat eine Antwort.

Attentat London Bridge: Marine Vincent überlebt schwer verletzt
Videoserie Survivors

Zwei Jahre London Bridge

"Mist, das ist ein Terroranschlag" – Marine Vincent überlebt die Messerattacke nur knapp, so geht es ihr heute

Franck Terrier
Podcast "Survivors"

Terrorüberlebender Franck Terrier

"Ich habe keine Angst mehr"

Von Steffen Gassel

Zwei Verdächtige im Fall Lübcke waren bei Veranstaltung

«Intelligence and Security Studies» (MISS)

50 Nachwuchs-Agenten dabei

Streng geheim: Ein Masterstudiengang für Spione

E. widerruft Geständnis im Mordfall Lübcke

Das Haus des verstorbenen Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke (CDU)

Verdächtiger Neonazi

Mordfall Lübcke: Stephan E. zieht Geständnis zurück

Merkel hat erneut Zitteranfall

Erneuter Zitterkrampf

Mutet sich die Kanzlerin zu viel zu?

Verfassungsschutzpräsident Thomas Haldenwang (li.) und Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU)

Verfassungsschutzbericht

Zahl der Rechtsextremisten in Deutschland erreicht Höchststand - Seehofer alarmiert

USA und Iran zeigen in Krise mit dem Finger aufeinander

«Wirtschaftlicher Terrorismus»: Iran kritisiert Sanktionen

Gedenken an Walter Lübcke

Integrationsbeauftragte Widmann-Mauz nennt Lübcke-Mord "Terrorakt auf uns alle"

US-Außenminister Mike Pompeo, Tankschiff "Front Altair"

Golf von Oman

Angriffe auf Öltanker: USA machen Iran verantwortlich - Video soll Vorwurf belegen

Die knapp 6, 6 Milliarden gehen an den Bund, der es in die Digitalisierung stecken will
+++ Ticker +++

News des Tages

5G-Mobilfunkauktion bringt Staat knapp 6,6 Milliarden Euro

Survivors: Terroropfer Martina Model
Podcast "Survivors"

Terrorüberlebende Martina Model

"Wir haben gelernt, wie schnell das Leben vorbei sein kann"

Von Steffen Gassel
Undatierte Handouts des KA zeigen Fahndungsfotos (oben) und Alterssimulationen (unten) von Burkhard Garweg (l-r), Ernst-Volker Wilhelm Staub und Daniela Klette

Ex-Terroristen sind heute Senioren

Untergetauchtes RAF-Trio: Polizei veröffentlicht neue Fotos - aus den 80er Jahren

Attentat auf Djerba: Adrian Esper überlebt mit schweren Verbrennungen
Videoserie Survivors

Djerba

Adrian ist drei Jahre alt, als er ein Selbstmordattentat überlebt – von Vergeltung hält er bis heute nichts

Merkel bei ihrer Rede an der Harvard-Universität

"Global statt national" - Merkel grenzt sich in US-Rede scharf von Trump ab

Survivors: Terroropfer Adrian Esper
Podcast "Survivors"

Terrorüberlebender Adrian Esper

"Der einzige Mensch, der einem helfen kann, ist man selbst"

Von Steffen Gassel
Survivors: Paloma Roque Morales mit Sohn Luis Ahijado
Videoserie Survivors

Madrid

Eine Familie, zwei Anschläge: "So viele Jahre sind vergangen und wir leiden immer noch"

Protest vor dem Armeehauptquartier in Khartum

Erneut demonstrieren Tausende im Sudan für Einsetzung einer Zivilregierung

Saudi-Arabien – Exekutierte sollen zu Geständnissen gezwungen worden sein

"Massenhinrichtung" in Saudi-Arabien

"Das sind nicht meine Worte": Exekutierte sollen zu Geständnissen gezwungen worden sein

"Massenhinrichtung" in Saudi-Arabien – die Methoden schockieren schon lange

Dutzende exekutiert

"Massenhinrichtung" in Saudi-Arabien – die Methoden schockieren schon lange

GNA-Kämpfer südlich von Tripolis

Gespräch zwischen Trump und abtrünnigem libyschen General Haftar

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(