HOME

Aguilera und Cher in Berlin: Maskenball mit (einer) Dame

Zwei Stars, die sich ähneln, doch unterschiedlicher nicht sein könnten: Hier Cher, das gespenstisch wirkende Wunderwerk plastischer Chirurgie, dort die makellos hübsche Christina Aguilera. Beide stellten in Berlin das Glitzermärchen "Burlesque" vor.

Von Sophie Albers, Berlin

Wenn du wissen willst, was für einen Menschen du vor dir hast, hör' dir sein Lachen an. Keine Ahnung, von welcher Großmutter diese Lebensweisheit stammt, aber wendet man sie auf Cher an, muss man sich Sorgen machen. Es ist definitiv kein schönes Lachen, das auf der Pressekonferenz zu ihrem neuen Film "Burlesque" zu hören ist. Ein einziges Mal bricht eine Art schräges Wiehern aus der weltbest-konservierten Showbiz-Ikone heraus. Und es ist ein Lachen, das einfach nicht passt.

Ikonen zu treffen ist so eine Sache. In seinen goldenen Jahren war Hollywood stets bemüht, seine handgeschnitzten Stars - von Clark Gable bis Greta Garbo - nicht als Menschen zu vermarkten, sondern als perfekte Wesen, die alles können, nie aufs Klo gehen und natürlich nicht altern. Das Altern betreffend ist die mittlerweile 64-jährige Cher, die noch immer wie 30 aussieht, wenn man sie richtig ausleuchtet, ein Star der alten Schule. Passenderweise musste sie lachen, als es um Mae West ging. Cher hat nie geleugnet, zu nutzen, was die Schönheitsmedizin hergibt. Deshalb laufen viele Kalauer ins Leere, wenn sie auf irgendeiner Preisverleihung mal wieder keine Miene verzogen hat. Trotzdem starrt man, wenn sie vor einem sitzt.

Mensch hinter der Maske

Nach sieben Jahren Pause ist dieses Wesen aus der Traumfabrik, das fabriziert wurde, als der schöne Schein noch kein Schimpfwort war, wieder vor die Kamera getreten. Cher spielt Tess, die Besitzerin eines Burlesque-Nachtclubs in Los Angeles, in dem die kleine, blonde Landpomeranze Ali (Christina Aguilera) trotz widriger Umstände zum Star aufsteigt. Und nun muss Cher für dieses klassische Märchen, das eine schrillschreiende Überdosis schöner Schein ist, Fleisch und Blut werden und Fragen beantworten.

Man fragt sich, ob der Mund wohl leicht offen steht, weil die Haut zu straff gespannt ist. Laut fragt man lieber, wie es ist, nach so langer Zeit wieder einen Film zu drehen. Und dann bringt einen diese Frau, von der man alles erwartet außer Wärme, mit einem Satz auf den Boden der Menschlichkeit zurück: "Wissen Sie, wenn man länger keine Filme gemacht hat, vergisst man, dass es Spaß macht." Natürlich zuckt sie nicht mal mit der Augenbraue.

Halb so alt

Hinter der mal schönen, mal gespenstischen Maske scheint einiges los zu sein. "Ich bin so glücklich, dass diese Töne aus mir herauskommen, wenn ich den Mund aufmache. Darüber freue ich mich seit meiner Kindheit", sagt Cher über das Singen im Allgemeinen und im Film. Aus der Übung ist sie nicht, sie hat eine Show in Las Vegas. Ziemlich mütterlich erzählt sie davon, wie schön es war, mit diesen vor Engagement sprudelnden Frauen zu arbeiten, die halb so alt seien wie sie. Zumindest verbal scheint Cher uneitel. Sie habe Aguilera eine Mail geschrieben, damit die wisse, dass sie alles tun werde, um sie gut aussehen zu lassen. "Bei mir gibt es kein In-den-Rücken-Fallen." Christina Aguilera wird später erzählen, dass Cher ihr ein Zitat mit auf den Weg gegeben habe, das sie tief beeindrucke: "Ehemänner und Kerle kommen und gehen, aber ich bin immer noch Cher." Irgendwie hat "Burlesque" auch etwas von einer Stafettenübergabe: "Ich hatte meine Zeit, und jetzt ist es vorbei", sagt Chers Tess mit Blick auf Aguileras Ali.

Überhaupt Aguilera. Etwas mehr als doppelt so jung wirkt die Sängerin mit der Vier-Oktaven-Stimme neben Cher erstaunlich leblos - was nun wirklich eine Leistung ist, sollte man meinen. Puppenhaft hübsch blond und makellos sitzt sie da und zeigt, was Professionalität bedeutet. Lobt, wer gelobt werden muss, überbringt eine Botschaft ("Frauen sollen sich für ihre Körper nicht schämen" - sondern sexy Outfits tragen) und weist auch gleich auf das nächste Album hin, an dem sie gerade arbeite. Auf einem völlig neuen Level natürlich.

Dann muss Christina Aguilera kurz lachen. Aber genau das könnte ihr bald vergehen, glaubt man der Prophezeiung von "Burlesque"-Regisseur Steve Antin: "Nach Cher kann es nur bergab gehen."

"Burlesque" kommt am 6. Januar in die Kinos.

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.