VG-Wort Pixel

Bösartiger Tumor Michael Douglas muss sich Chemotherapie unterziehen


Hollywood-Schauspieler Michael Douglas hat einen Tumor im Hals und muss sich einer Chemotherapie unterziehen. Ein Sprecher des 65-Jährigen bestätigte am Montag einen entsprechenden Bericht der Zeitschrift "People". Douglas sagte "People" zufolge, er sei zuversichtlich, dass er vollständig geheilt werde.

Der US-Schauspieler Michael Douglas hat einem Medienbericht zufolge einen Tumor im Hals. Der 65-jährige Oscarpreisträger müsse sich nun einer achtwöchigen kombinierten Behandlung aus Chemotherapie und Strahlenbehandlung unterziehen, zitierte das US-Magazin "People" am Montag in seiner Onlineausgabe den Sprecher des Schauspielers. Die Ärzte rechneten jedoch mit Douglas' vollständiger Genesung, sagte der Sprecher dem Magazin. Douglas selbst äußerte demnach in einer Erklärung, er sei "sehr optimistisch" angesichts seiner Erkrankung.

Der 65-jährige Hollywood-Star war bereits in rund 40 Filmen jeglichen Genres zu sehen, so etwa in dem Erotikthriller "Basic Instinct" (1992) an der Seite von Sharon Stone und in dem Klassiker "Wall Street" (1988), für dessen Hauptrolle er den Oscar bekam. Douglas ist seit November 2000 mit Schauspielkollegin Catherine Zeta-Jones verheiratet und hat mit ihr zwei Kinder.

APN/AFP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker