HOME

FORTSETZUNG: Die Dinos sind wieder da

Bislang machen sie nur die USA unsicher. Doch am 2. August kommt »Jurassic Park 3« auch in die deutschen Kinos.

Die Dinos sind zurück - und mit ihnen die Zuschauer. »Jurassic Park III« füllt Amerikas Kinos erstmals wieder nach mehrwöchiger Flaute. Die neue Folge über die prähistorischen Biester spielte am Wochenende nach seiner Premiere 50,3 Millionen Dollar (115,7 Millionen Mark/59 Millionen Euro) in den US-Kinos ein und schaffte auf Anhieb den Sprung an die Spitze der Kinocharts.

Deutsche Fans müssen noch bis zum 2. August warten. Dann kommt der dritte Dino-Thriller nach Deutschland. Er zeigt Sam Neill erneut in der Rolle des berühmten Paläontologen Dr. Alan Grant. Dieser lässt sich wider besseres Wissen zum Besuch auf einer Pazifikinsel überreden, auf der - aus Fossilien-DNA gezüchtete - Dinosaurier hausen. Sein Flugzeug stürzt ab, und er sowie seine Begleiter werden zu den Verfolgten der gigantischen Monster.

Die neue Dino-Folge setzte sich mit ihrem Startergebnis knapp vor den Premierenerfolg des ersten »Jurassic Park« (50,1 Millionen Dollar) im Juni 1993, blieb aber deutlich vor Teil 2 (»The Lost World«) zurück, der sein Debüt im Mai 97 mit 72,1 Millionen Dollar schaffte.

Themen in diesem Artikel