HOME

Jetzt neu im Kino: Trifft Nemo Bruce Willis...

Damit Sie im Kino den Überblick behalten: stern.de verrät, was Sie über den neuen "Stirb langsam" wissen müssen. Wieso Nemo zurück ist. Und warum Sie Celeste kennenlernen sollten.

Von Sophie Albers und Nicky Wong

"Stirb Langsam 5 - Ein guter Tag zum Sterben"

Kinotrailer: "Stirb Langsam 5 - Ein guter Tag zum Sterben"

Wen Sie kennen könnten: Darsteller Bruce Willis (alle anderen "Stirb langsam"-Filme) und Sebastian Koch ("Das Leben der anderen")

Die Geschichte in einem Satz:

Als John McClane (Willis) erfährt, dass sein Sohn in Moskau im Gefängnis sitzt, fliegt er sofort hin, muss aber feststellen, dass Junior ihn gar nicht braucht - vorerst jedenfalls nicht.

Geschwister im Kinoversum:

"Stirb langsam", "Stirb langsam 2", "Stirb langsam 3", "Stirb langsam 4"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil es Bruce Willis ist. Weil es "Stirb langsam" ist. Weil es Actionkult ist.

Lesen hier die ausführliche Kritik zu "Stirb langsam - Ein guter Tag zum Sterben"

.

"Celeste und Jesse - Beziehungsstatus: Es ist kompliziert"

Kinotrailer: "Celeste & Jesse"

Wen Sie kennen könnten: Darsteller Rashida Jones ("The Social Network"), Elijah Wood ("Der Herr der Ringe")

Die Geschichte in einem Satz:

Jesse und Celeste sind seit der Schule ein Paar, mit über 30 Jahren ist irgendwie die Luft raus, und sie beschließen, sich zu trennen, doch nicht ohne sich die ganze Zeit zu fragen, ob das die richtige Entscheidung ist.

Geschwister im Kinoversum:

"Fast verheiratet"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil das übliche Hollywood-Rezept des "Liebe besiegt alles" im Vollwaschgang entzuckert, trockenföhnt und endlich einmal an der Realität gemessen wird - und das ohne dabei an Unterhaltungswert zu verlieren.

.

"Quellen des Lebens"

Kinotrailer: "Quellen des Lebens"

Wen Sie kennen könnten: Darsteller Jürgen Vogel ("Die Welle"), Moritz Bleibtreu ("Solino") und Regisseur Oskar Roehler ("Agnes und seine Brüder")

Die Geschichte in einem Satz:

Der Film erzählt vom Aufstieg und Fall einer deutschen Familie, die in der Nachkriegszeit mit Gartenzwergen ein Vermögen macht, dann jedoch an Affären und Intrigen zerbricht.

Geschwister im Kinoversum:

"Agnes und seine Brüder", "Die Unberührbare"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil Sie mehr über Regisseur Oskar Roehler und das Leben an sich erfahren möchten. "Quellen des Lebens" ist die Verfilmung von dessen Lebenserinnerungen "Herkunft".

.

"Findet Nemo 3D"

Kinotrailer: "Findet Nemo 3D"

Wen Sie kennen könnten: die Stimmen von Anke Engelke ("Ladykracher") und Christian Tramitz ("Bullyparade")

Die Geschichte in einem Satz:

Nachdem der kleine Clownfisch Nemo von Tauchern gefangen und in ein Aquarium verfrachtet wird, setzen Vater und Sohn die Weltmeere und Klospülungen in Bewegung, um wieder zueinanderzukommen - schuppengenau die Geschichte von 2003, aber nun in drei Dimensionen.

Geschwister im Kinoversum:

"Ratatouille"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Wenn Sie ihn schon kennen, sollten Sie das teuere Ticket nur kaufen, wenn Sie ein 3D-Fetischist sind, oder ihre Kinder unbedingt mit Nemo bekannt machen wollen.

.