HOME

Neu im Kino: Mister Tarantino erwartet Sie

Das Warten hat ein Ende und wird mit drei Stunden blutspuckendem Dialogfeuer belohnt: Quentin Tarantinos "Hateful Eight" läuft an. Außerdem gibt es eine entfesselte Maria Furtwängler zu sehen und eine sehr coole Zoë Kravitz. Viel Spaß!

Von Sophie Albers Ben Chamo

Dope

Szene aus Dope

Wen Sie kennen könnten: Darstellerin Zoë Kravitz ("Mad Max: Fury Road") und Produzent Pharrell Williams ("Happy") 

Die Geschichte in einem Satz: Malcolm und seine Freunde gelten als Geeks, lieben die 80er und wollen studieren, doch dann finden sie plötzlich einen Haufen Drogen. 

Geschwister im Kinoversum: "Clockers"

Warum Sie den Film unbedingt sehen müssen: Weil "Dope" eine geniale Mischung aus Spike Lee und John Hughes ist.

The Hateful Eight

Kopfgeldjäger unter sich: "The Hateful Eight" heißt der neue Film von Quentin Tarantino

Wen Sie kennen könnten: Regisseur Quentin Tarantino und die Darsteller Kurt Russell ("Deathproof"), Jennifer Jason Lee ("Mrs. Parker und ihr lasterhafter Kreis") und Samuel L. Jackson ("Django Unchained") 

Die Geschichte in einem Satz: Ein paar Jahre nach Ende des Bürgerkriegs will Kopfgeldjäger John Ruth die Gangsterbraut Daisy an den Galgen bringen, sie kommen bei einem Schneesturm in einer Poststation unter, und Ruth sieht sich plötzlich acht anderen Gästen gegenüber, denen er nicht trauen kann.

Geschwister im Kinoversum: "Kill Bill"

Warum Sie den Film unbedingt sehen müssen: Weil Sie Tarantinos Filme lieben und endlich mal einen Western in Panavision erleben wollen. Weil Sie die Musik von Ennio Morricone schätzen. Oder weil Sie wissen wollen, wie Kino aussieht, das sich nicht um den Mainstream kümmert und trotzdem Mainstream ist.

Das Wetter in geschlossenen Räumen

Maria Furtwängler in "Das Wetter in geschlossenen Räumen"


Wen Sie kennen könnten: Maria Furtwängler ("Tatort")

Die Geschichte in einem Satz: Eine Entwicklungshelferin im arabischen Krisengebiet sammelt Tag für Tag Spendengelder von reichen Leuten ein und macht gute Laune zum zynischen Spiel, weil sie um das Elend der Bevölkerung weiß, bis sie sich in einen Habenichts verliebt.  

Geschwister im Kinoversum: "A Perfect Day"

Warum Sie den Film unbedingt sehen müssen: Weil Sie Maria Furtwängler so noch nicht gesehen haben.

Sébastien und der Feuerretter

Der kleine Sebastian sucht im brennenden Wald nach seiner Tante - Szene aus "Sebastian und die Feuerretter"


Wen Sie kennen könnten: einen frechen Jungen mit Hund

Die Geschichte in einem Satz: Ein kleiner Junge wartet auf die Rückkehr seiner Tante, doch das Fluzeug stürzt ab, und plötzlich brennt der Wald, und Sébastien ist der einzige, der glaubt, dass die Tante noch lebt.

Geschwister im Kinoversum: "Belle&Sebastien"

Warum Sie den Film unbedingt sehen müssen: Weil es ein kraftvolles Abenteuer für Kinder ist: Familien- Natur- und Historienfilm in einem.

Ein Atem

Szene aus "Ein Atem"

Wen Sie kennen könnten: die Wirtschaftskrise

Die Geschichte in einem Satz: Eine junge Griechin sucht in Deutschland ein neues Leben und arbeitet als Kindermädchen, bis plötzlich jemand das Baby kidnappt und sie in ihre Heimat flieht. 

Geschwister im Kinoversum: "Zweite Chance"

Warum Sie den Film unbedingt sehen müssen: Weil Sie menschliche Wirtschafts-Thriller mögen. 

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(