HOME

Linda-Lovelace-Biopic: Demi Moore spielt Feministin Gloria Steinem

Verfilmung eines bewegten Lebens: Mit "Deep Throat" wurde Linda Lovelace 1972 zum Shootongstar der Pornobranche. In ihrer Filmbiografie spielt Demi Moore die Feministin Gloria Steinem, die Lovelaces Beziehung zu ihrem Ex-Mann genauer unter die Lupe nahm.

Die Schauspielerin Demi Moore wird eine Rolle in der Filmbiografie von Linda Lovelace übernehmen. Sie wird die Frauenrechtlerin Gloria Steinem darstellen, die das amerikanische feministische Magazine "Ms." gegründet hat und bis heute herausgibt.

"Lovelace" (ein anderer Arbeitstitel war "Inferno") erzählt die Geschichte der Pornodarstellerin Linda Boreman. Der weltweit erfolgreiche Erotikfilm "Deep Throat" von 1972 machte sie als Linda Lovelace im Alter von 23 Jahren zum Superstar im Erotikgeschäft. Später bestand sie darauf, ihr Ex-Mann Chuck Traynor (im Film dargestellt von Peter Sarsgaard) habe sie mit Waffengewalt in die Pornobranche gezwungen. Die 2002 verstorbene Lovelace wird von Amanda Seyfried gespielt.

"The Real Linda Lovelace"

Gloria Steinem veröffentlichte in ihrem Magazin den Artikel "The Real Linda Lovelace", in dem sie das Verhältnis der Erotikdarstellerin zu Pornograf und Ehemann Traynor untersuchte. Die heute 77-Jährige verfasste außerdem die Einleitung für Lovelaces Buch "Ich bin frei" und nahm an einer Pressekonferenz zu ihrer 1980 erschienenen Autobiografie "Ich packe aus" teil.

Neben Seyfried, Sarsgaard und Moore gehören auch Adam Brody und Eric Roberts zur Besetzung des Films. Brody, bekannt aus "O.C. California", wird Lovelaces "Deep Throat"-Partner Harry Reems mimen, während Roberts als Lügendetektor-Experte Nat Laurendi vor der Kamera stehen wird. Dieser untersuchte seinerzeit auf Anfrage ihres Verlegers den Wahrheitsgehalt in Lovelaces Aussagen.

Der Film wird voraussichtlich 2012 in die Kinos kommen.

hw/Bang