HOME

25 Jahre nach 1. WM-Titel: Familie bringt Schumacher-Doku mit nie gezeigten Aufnahmen ins Kino

Michael Schumachers Leben wurde verfilmt. Im Dezember kommt die Dokumentation ins Kino, in der bislang nie gezeigte Aufnahmen zu sehen sind. Darin sprechen auch Familienmitglieder wie Ehefrau Corinna und Vater Rolf.

Michael Schumacher feiert 2001 seinen WM-Titel

Michael Schumacher feiert 2001 seinen WM-Titel

DPA

Michael Schumachers Leben kommt auf die große Leinwand. Die Dokumentation "Schumacher" über den Rekordweltmeister der Formel 1 werde vom 5. Dezember an im Kino laufen, teilten das Management des 50-Jährigen und die Macher des Films am späten Samstagabend mit. Darin werde auch bislang nie gezeigtes Archivmaterial zu sehen sein. Familienmitglieder wie Ehefrau Corinna, Vater Rolf und seine Kinder Gina und Mick sollen in Interviews über den siebenmaligen Champion der Königsklasse des Motorsports sprechen.

"Michaels herausragende Karriere verdient es, 25 Jahre nach seinem ersten von insgesamt sieben Weltmeistertiteln gefeiert zu werden", wurde Schumachers Beraterin Sabine Kehm in einer Pressemitteilung zitiert. Der Kerpener triumphierte 1994 in der WM und löste einen Formel-1-Boom in Deutschland aus. Seine größte Zeit erlebte Schumacher mit Ferrari. Zwischen 2000 und 2004 holte er fünf WM-Titel in Serie. 

2012 beendete Schumacher endgültig seine Karriere. Ein Jahr später verunglückte er beim Skifahren und erlitt schwere Kopfverletzungen. Seither wird Schumacher von der Öffentlichkeit abgeschirmt.

cf / dpa
Themen in diesem Artikel