HOME

Potter, der Dritte: Zauberhafte Garderobe erwünscht

Die Amerikaner und Engländer kennen ihn schon, ab Mittwoch Nacht können auch die Deutschen das neueste Leinwand-Abenteuer des Zauberlehrlings sehen.

Und nun zurück zur Magie - Vor dem Start des dritten Potter-Films pünktlich um Mitternacht haben zahlreiche Kinos zu Kinonächten eingeladen. Wie schon bei den ersten beiden Leinwand-Abenteuern sowie dem Verkaufsbeginn der fünf Bestseller-Bücher werden zu den Sonderveranstaltungen viele Fans der Zauberei und Hexerei in Kostümen erwartet. Nach der gefeierten Weltpremiere in New York und dem Europa-Start in London läuft "Harry Potter und der Gefangene von Askaban" ab Donnerstag in rund 1000 deutschen Kinos an.

Am Berliner Alexanderplatz laden Fans des Zauberlehrlings vor der Mitternachtspremiere zur Party ins Cubix-Kino. Dort seien die heulende Spuk-Hütte oder das Wirtshaus zu den drei Besen aufgebaut, kündigte der Berliner Harry-Potter-Fan-Club an. Serviert werden nicht nur Butterbier, sondern auch Goldlackwasser und heißer Met. Für die Party verlangte die strenge Potter-Etikette eine "zauberhafte Garderobe". Auf die Gäste warten ein Potter-Quiz und Unterricht in Verteidigung gegen die dunklen Künste. Auch in anderen Kinos der Hauptstadt steht der Film von 00.01 Uhr an auf dem Programm.

Zur so genannten "Zauberhaften Dreiernacht" erwarten die UFA-Kinos in Hamburg das Publikum. Die Filmtheater am Gänsemarkt und am Grindel laufen zur Einstimmung auf das jüngste Abenteuer von Harry (Daniel Radcliffe), Emma Watson (Hermine) und Rupert Grint (Ron) noch einmal die ersten beiden Folgen, bevor um Mitternacht Harrys drittes Jahr an der Hogwarts-Schule beginnt. Auch in den bundesweiten Cinemaxx- sowie den UCI-Kinos dürfen sich ungeduldige Fans auf den lang ersehnten Film zur Mitternachtsstunde freuen.

Nach Angaben der Verleihfirma Warner Brothers in Hamburg hatten allein in Deutschland rund 12,5 Millionen Zuschauer "Harry Potter und der Stein der Weisen" sowie fast 9,7 Millionen "Harry Potter und die Kammer des Schreckens" gesehen. Beide Filme waren ebenfalls in rund 1000 Kinos gestartet.

Der neue mexikanische Regisseur Alfonso Cuarón hat bereits jede Menge Lob von der Kritik eingeheimst. Im neuen Film wird Harry von einem Werwolf, den gespenstischen "Dementoren" und vor allem von dem verurteilten Massenmörder Sirius Black verfolgt, der aus dem Gefängnis von Askaban ausgebrochen ist. Am vierte Film - diesmal unter der Regie des Briten Mike Newell ("Vier Hochzeiten und ein Todesfall") - wird schon gedreht.

DPA