HOME

Abba: Modisch schrill, weil das Finanzamt es so will

Die Popband Abba war in den 70er Jahren für ihre schrillen Outfits bekannt. Ein Buch liefert nun eine ungewöhnliche Erklärung für die Kleidung: Die Steuergesetze seien dafür verantwortlich.

Sie trugen Plateauschuhe mit dicken Sohlen und Hosen mit weitem Schlag. Die Frauen zwängten ihre Beine in kniehohe Lederstiefel, trugen sündhaft kurze Röcke und waren sich auch sonst für keine modische Extravaganz zu schade. Die Rede ist von der schwedischen Band Abba, die in den 70er Jahren eine der größten Musikgruppen des Planeten waren. Verantwortlich für den Erfolg war natürlich in erster Linie die Musik. Die gefälligen, aber nie platten Popsongs aus der Feder von Benny Andersson und Björn Ulvaeus waren radiotauglich und eroberten die Charts in zalreichen Ländern auf mehreren Kontinenten.

Doch für Furore sorgte das Quartett auch mit seinen schrillen modischen Outfits. Ein neues Buch liefert eine ungewöhnliche Erklärung für die Entstehung der Abba-Mode. In dem Bildband "Abba: The Official Photo Book", der im Mai anlässlich des 40. Jubiläums ihres Sieges beim Grand Prix Eurovision de la Chanson, dem heutigen Eurovision Song Contests veröffentlicht wird, werden steuerliche Gründe genannt. Die teuren Kostüme ließ sich die Band demnach nicht anfertigen, um besonders glamouröse Auftritte hinzulegen. Im Gegenteil: Abba-Frontmann Björn Ulvaeus ist der Meinung, die Gruppe habe damals ziemlich beknackt ausgesehen. "Niemand war damals auf der Bühne so schlecht gekleidet wie wir", wird Ulvaeus zitiert.

80 Prozent Spitzensteuer

Dass sich die schwedische Popgruppe dennoch so unkonventionell kleidete, soll an den damaligen schwedischen Steuergesetzen gelegen haben: Die erlaubten damals, die Kosten für die Kleidung auf die Steuer anzurechnen.

Eine der besten Bands der Zeit soll sich damals optisch verschandelt haben, weil es Steuern spart? Was für heutige Ohren absurd klingen mag, lässt sich mit den Steuersätzen in den 70er Jahren erklären: Damals mussten Spitzenverdiener mehr als 80 Prozent für den Staat berappen. Um diese Last zur reduzieren - dafür kann man schon mal ein paar alberne Kostümchen auftragen.

che