Brit Awards Take That ohne Robbie


aaaaaaaa

Nach ihrem gefeierten Comeback ist die britische Boyband Take That für vier Brit Awards nominiert worden. Die ehemalige Boyband hat Chancen auf die wichtigste britische Musikauszeichnung in den Kategorien beste britische Gruppe, bester Live Act, bestes britisches Album ("Beautiful World") und beste britische Single ("Shine"). Gary Barlow, Howard Donald, Jason Orange und Mark Owen hatten sich im Jahr 2006 wieder zusammengefunden - ihr berühmtestes Mitglied Robbie Williams verfolgt dagegen weiter seine Solokarriere.

Auch der in Beirut geborene Sänger Mika und Leona Lewis, Gewinnerin einer TV-Show, wurden am Montagabend in London in jeweils vier Kategorien nominiert. Drei Nominierungen erhielten unter anderem die Rockgruppen Kaiser Chiefs und Arctic Monkeys sowie die Sängerin Kate Nash. Die Brit Awards werden am 20. Februar vergeben. Die Preise sind mit dem amerikanischen Grammy vergleichbar.

DPA


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker