HOME

GfK-Ranking: Das ist der erfolgreichste Sommerhit aller Zeiten in Deutschland

"Mr. Vain", "Mambo No. 5", "Macarena" oder gar ein ganz anderer Song: Welches Lied ist eigentlich der größte Sommerhit Deutschlands? 

Der Puerto Ricaner Luis Fonsi präsentiert nach der Verleihung der 18. Latin Grammy Awards 2017 sein prämierten Song "Despacito"

Der Puerto Ricaner Luis Fonsi präsentiert nach der Verleihung der 18. Latin Grammy Awards 2017 sein prämierten Song "Despacito"

DPA

Bevor in einigen Wochen der diesjährige Sommerhit gekürt wird, stellt sich die Frage nach dem größten Sommerhit überhaupt. 2019 ist es das 30. Mal, dass GfK Entertainment als Ermittler der Offiziellen Deutschen Charts einen Sommerhit küren will. 1990 war es "U can't touch this" von MC Hammer, 2018 "Bella ciao (Hugel Remix)" von El Profesor. 

Welcher von den beiden - oder aber welches Lied in den Jahren dazwischen - war eigentlich der größte Sommerhit?

Wer auf die Platzierungen der jährlich bestimmten Sommerhits schaut, sieht, dass fast alle diese Lieder den ersten Platz der Charts belegten. "Macarena" von Los del Rio vor 23 Jahren zum Beispiel vier Wochen, "I kissed a girl" von Katy Perry vor elf Jahren fünf Wochen. 

Despacito: Peruanerin filmt schnarchenden Ehemann - Neffe schneidet Viralhit

Einige Sommerhits in Deutschland waren langlebiger 

Am fünftlängsten war mit neun Wochen 1993 "Mr. Vain" von Culture Beat auf Rang eins, jeweils zehn Wochen waren 2016 "Don't be so shy (Filatov & Karas Remix)" von Imany und 2013 "Wake Me Up" von Avicii ganz vorne platziert. Rang drei der Sommerhits gehört demnach mit elf Wochen dem Ohrwurm "Mambo No. 5 (A Little Bit Of...)" von Lou Bega aus dem Jahr 1999. Platz zwei belegt der 2004-Sommerhit "Dragostea din tei" der Band O-Zone. 

Mit Abstand der Sommerhit aller Sommerhits - weil er sage und schreibe 17 Wochen auf Platz eins stand - ist der Sommerhit des Jahres 2017: der Latinopop-Song "Despacito" von Luis Fonsi feat. Daddy Yankee. Der Titel des sexuell aufgeladenen Reggaeton-Hits bedeutet übersetzt "Schön langsam". 

GfK Entertainment legt ein paar Kriterien fest für einen typischen Sommerhit in Deutschland. Dazu gehören eine eingängige Melodie, ein einfacher Text und ein gut tanzbarer Rhythmus. Außerdem sollte der Sommerhit eine hohe Position in den Offiziellen Deutschen Charts erzielen (meist landet er auf Platz 1). Der Interpret ist außerdem meistens ein Künstler, der vorher noch keinen großen Erfolg in den Charts hatte, und der Hit stammt nicht von einem Groß-Event wie zum Beispiel der Fußball-WM. Besonderheit eben auch: Der Hit wird in den Urlaubsregionen gespielt und kommt dann nach Deutschland herüber.

Auch dieses Jahr dürfte es erst Ende Juli/Anfang August so weit sein, dass Deutschlands Sommerhit feststeht.

fs / DPA
Themen in diesem Artikel