Mick Jagger "Rock-Opa" und Sexsymbol


Sexsymbol, Rosenzüchter, Multimillionär, Großvater - und Leadsänger der Rolling Stones: Mick Jagger, der Mann mit den wohl bekanntesten Lippen der Welt, wird 60.

Sexsymbol, Rosenzüchter, Multimillionär, Großvater - und Leadsänger der Rolling Stones: Mick Jagger, der Mann mit den wohl bekanntesten Lippen der Welt, wird an diesem Samstag, 26. Juli, 60 Jahre alt. Ausgelassen hat der siebenfache Vater in seinem Leben nichts und sich «Satisfaction» bei jeder Gelegenheit und auf allen Ebenen verschafft, ob in seinem turbulenten Privatleben, auf der Bühne oder dem Sparkonto. Das brasilianische Fotomodell Luciana Morad, aus deren Affäre mit Mick Jagger Sohn Lucas hervorging, charakterisiert ihn so: «Ich weiß nicht, was es ist, aber er hat es und er weiß es, und das ist das Schlimmste daran.»

Das Leben hat seine Spuren hinterlassen

Michael Philip Jagger wurde am 26. Juli 1943 im englischen Dartford als Sohn eines Physiklehrers und einer Avon-Beraterin geboren und begann nach der Schule ein Studium an der London School of Economics, womit sich sein Händchen für die stete Mehrung seines Vermögens erklären lässt. Doch warf er das Studium hin und gründete stattdessen zusammen mit seinem Freund aus Grundschulzeiten, Keith Richards, sowie mit Brian Jones 1962 die Rolling Stones - eine offenkundig richtige Entscheidung. Denn «die beste Rockband aller Zeiten» tourt immer noch. Und auch wenn das zugehörige ausschweifende Leben seine Furchen in Jaggers Gesicht gegraben hat, wirkt er noch immer jugendlich und rennt auf den Stones-Konzerten locker viele Kilometer herunter.

Am Geburtstag auf der Bühne

Das wird auch an seinem 60. Geburtstag nicht anders sein, wenn er im Stadion in Prag auf der Bühne stehen wird. Über sein Alter macht er sich dennoch Gedanken. «Ich denke, es überrascht den Menschen stets aufs neue, wie alt er schon ist. Als ich 40 wurde, war das groß, schwer und unglaublich. Sie müssen das aber einfach akzeptieren», sagte er in einem Zeitungsinterview.

Gute Manieren

Mick Jagger hat viele Gesichter. Da ist neben der Schweiß treibenden Rockgymnastik auf der Bühne zunächst der Geschlechtstrieb: Sieben Kinder von vier Frauen und zahllose Affären. Doch ist er eben nicht nur der rockende Sexmaniac. Jagger ist offenbar auch ein guter Mitbürger, treusorgender Vater und belesener Intellektueller. «Wenn sich alle Nachbarn so gut benähmen wie Mick Jagger, gäbe es weniger Probleme auf der Welt», wird eine Mrs. Rolls-Wilson im «Sunday Telegraph Magazine» zitiert, die mit dem Gutmenschen in Richmond bei London Tür an Tür wohnt. Und seine frühere Frau Jerry Hall sagte in einem Interview: «Mick war immer da, um das Baby sein Bäuerchen machen zu lassen. Er war sehr, sehr tüchtig und erledigte alle Weihnachtsbesorgungen.»

Extrem gebildet

Da wundert es schon nicht mehr, dass der Schlossbesitzer, Cricketfan, Geadelte und Hobbyimker auch noch Bildung besitzt. «O Gott, er ist der gebildetste Mann, den ich kenne, praktisch der belesenste, den ich je getroffen habe. Sie gehen mit ihm in eine Waldkirche in Frankreich und er wird ihnen das Alter sagen: "Ich denke, das ist Mai 1740"», begeistert sich Jaggers Innenarchitekt Nicky Haslam. Und dazu hat der ehemalige Bürgerschreck noch geschätzt mehrere hundert Millionen Euro auf der hohen Kante. Mick Jagger hat es eben.

DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker