HOME

36. Geburtstag: Mit dieser ungewöhnlichen Aktion gratulieren Stars Beyoncé

Kaum jemand übt einen so starken Einfluss auf die gegenwärtige Kultur aus wie Beyoncé. Das zeigt sich auch an den prominenten Geburtstags-Gratulanten. Die nahmen mit ihrer ungewöhnliche Aktion Bezug auf ein Video der Sängerin.

Beyoncé

Beyoncé wird 36 - und zahlreiche prominente Frauen haben ihr gratuliert.

Es ist keine Übertreibung, Beyoncé als eine der bedeutendsten Popkünstlerinnen der Gegenwart zu bezeichnen. Ihre Werke sind nicht nur beim Publikum ungemein erfolgreich, sie genießen gleichzeitig höchstes Ansehen bei den Kritikern.

Vor allem aber übt die dreifache großen gesellschaftlichen Einfluss aus: Sie lebt ein neues Frauenbild vor, das Familie und Beruf spielend unter einen Hut bringt, und das sich zu einem zeitgemäßen Feminismus verbindet, der zeigt, dass es kein Widerspruch ist, wenn Frauen schön und eigenständig sind.

Daneben bezieht sie in vielen anderen Debatten Position, etwa indem sie sich gegen Rassismus und für die Black-Lives- -Bewegung ausspricht. Ihre Botschaften bringt sie, und das macht sie wiederum als Künstlerin interessant,  nicht nur über Interviews unter die Menschen, sie baut sie in ihre Songs und Videos ein, sie sind Teil ihres musikalischen Werks.

Zahlreiche Prominente gratulieren Beyoncé zum Geburtstag

Angesichts ihrer herausragenden Position ist es kein Wunder, wer Glückwünsche zu ihrem 36. Geburtstag spendet: Die Schar der Gratulanten reicht von der früheren First Lady Michelle Obama über Tennis-Star Serena Williams bis hin zu Musikerinnen wie Kelly Rowland oder Michelle Williams.

Sie haben sich für ihren Geburtstagsgruß etwas ganz Besonderes überlegt: Sie alle haben sich in einem Look fotografieren lassen, den Beyoncé mit dem Video zu ihrem Hit "Formation" 2016 berühmt gemacht hat: Auf den in Schwarz-Weiß gehaltenen Bildern tragen sie einen großen schwarzen Hut, zwei geflochtene Zöpfe, dunklen Lippenstift und opulente Halsketten. Gepostet wurden die Fotos auf ihrer Homepage.

Typisch Beyoncé denkt sie auch an ihrem Geburtstag nicht nur an sich, sondern an Menschen, denen es gerade schlecht geht: Über der Bildergalerie ruft sie für Spenden zugunsten der Opfer von Tropensturm "Harvey" auf. Besonders betroffen ist die Stadt Houston. Dort ist Knowles vor 36 Jahren, am 4. September 1981 zur Welt gekommen.


che
Themen in diesem Artikel
Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo