HOME

Nena im Interview: "Wir gehen alle regelmäßig zum Familien-Coach"

Sie gehört zu Deutschlands erfolgreichsten Popstars, gleichzeitig steht sie einem großen Clan vor. Wie sie Beruf und Familie vereint, erzählte Nena der "Gala" - und verriet ein paar Geheimnisse.

Nena (2.v.r.) und ihr Familienclan: Oben links: Sohn Simon. Schäg darunter: Nenas Tochter Larissa, Mutter von Victor und Carla. Darunter: Schlagzeuger und Musikproduzenten Philipp Palm. Ganz rechts: Larissas Zwillingsbruder Sakias, der Vater von Noah (der die Hände zum Himmel streckt). Vorn liegen die Hunde Nemo, Luna und Ella. Auf dem Foto fehlt Sohn Samuel

Nena (2.v.r.) und ihr Familienclan: Oben links: Sohn Simon. Schäg darunter: Nenas Tochter Larissa, Mutter von Victor und Carla. Darunter: Schlagzeuger und Musikproduzenten Philipp Palm. Ganz rechts: Larissas Zwillingsbruder Sakias, der Vater von Noah (der die Hände zum Himmel streckt). Vorn liegen die Hunde Nemo, Luna und Ella. Auf dem Foto fehlt Sohn Samuel

Mit "Nur geträumt" wurde sie 1982 schlagartig bekannt. Die nächste Single "99 Luftballons" war ein Jahr darauf sogar noch erfolgreicher - und wurde ein Welthit. Seither ist Nena aus dem deutschen Musikleben nicht mehr wegzudenken. Und sie hat noch immer nicht genug: Gerade hat sie mit "Oldschool" ein neues Album vorgelegt. Es ist ihre 17. Veröffentlichung. Darauf unternimmt sie eine Zeitreise durch ihre mehr als 30-jährige Musikkarriere.

Gleichzeitig führt Nena aber auch ein großes Familienbusiness: Sie hat um sich herum einen gewaltigen Clan geschart, bestehend aus vier Kindern und drei Enkeln, ihrem langjährigen Lebensgefährten, dem zwölf Jahre jüngeren Philipp Palm sowie drei Hunden.

Wie kriegt man das alles unter einen Hut? Im Interview mit dem People-Magazin "Gala" gab die gebürtige Hagenerin Einblicke in ihren Alltag. Offenbar kommt die Großfamilie nicht ohne Mediator aus: "Klar, wir gehen alle regelmäßig zum Familien-Coach und besprechen unsere Themen, einzeln oder auch in Gruppen", sagte Nena im Gespräch mit der Zeitschrift. "In verhakelten Situationen ist es für mich echt hilfreich, einen Mediator zu haben. Ich kann das Gegenüber dann besser zu Wort kommen lassen und auch mal einen Moment stillhalten. Ein gutes Gespräch schafft Klarheit und Nähe."

"Ich finde fleißige Leute super sexy"

Die Gespräche mit dem Mediator haben bisweilen direkte Auswirkung auf ihr Eheleben: "Kann vorkommen, dass man sich sogar plötzlich wieder neu in den eigenen Mann verliebt." Das passiere ihr immer wieder. "Aktuell vor einer Woche", so Nena.

Im Interview überraschte die Popsängerin mit einem Bekenntnis zu preußischen Tugenden. Auf die Frage, welche Werte ihr wichtig seien, antwortete Nena: "Pünktlichkeit, Verlässlichkeit, eine gewisse Disziplin, Fleiß. Ich finde fleißige Leute super sexy."

Auf Nenas aktuellem Album "Oldschool" wirken mehrere ihrer Kinder mit: Sohn Sakias singt auf der Platte, ihre Tochter Larissa ist im aktuellen Video zu sehen. Das sei aber ganz ungezwungen entstanden, gezwungen werde bei ihr niemand, so Nena. "Meine Kinder entscheiden selber, an welchen Stellen sie einsteigen oder fernbleiben." Es sei ein freies Familienunternehmen. "Und wir lassen unsere unterschiedlichen Projekte gerne an vielen Stellen zusammenfließen."

che
Weitere Themen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo