HOME

Missglückter Spaß: Teenager Mollie musste ins Krankenhaus – um eine Mundharmonika aus ihrem Mund holen zu lassen

Weil sie ein bisschen Quatsch für ihren kleinen Cousin machen wollte, schob sich Mollie, ein kanadischer Teenager, eine Mundharmonika quer in den Mund. Bei jedem Atemzug machte sie Musik. Dann wurde Mollie panisch: Sie bekam das Instrument nicht wieder heraus.

Mollie hat eine Mundharmonika quer im Mund

Aus Spaß wurde Ernst: Mollie brauchte ärztliche Hilfe, um die Mundharmonika wieder aus dem Mund zu bekommen

Aus dem Kleinkindalter kennen wir solche Geschichten, dass Dreijährige alles mögliche an ihrem Körper ausprobieren: Sie stecken sich Erbsen in die Nase und können sie nicht wieder herauskriegen oder lecken im Winter an gefrorenen Laternenpfählen und ihre Zunge bleibt kleben. Schaut man sich die bislang erst vier Filmchen an, die die kanadische Oberstufenschülerin Mollie O'Brien bei TikTok hochgeladen hat, ahnt man sofort, dass sie sich von der kindlichen Experimentierfreude einiges erhalten hat. Doch ihr Mundharmonika-Video, das sie vor drei Tagen gepostet hat, toppt alles. Auch in puncto Resonanz: 1,7 Millionen Usern gefällt es und fast 20.000 haben einen Kommentar hinterlassen. Dafür, dass sie erst seit knapp drei Wochen die App benutzt, ist das ein gigantischer Erfolg.

Ab ins Krankenhaus

Wie "Buzzfeed" berichtet, wollte Mollie einen kleinen Verwandten bespaßen und steckte sich deshalb eine Mundharmonika quer in den Mund. Sie hielt das für einen harmlosen Scherz und extrem witzig. Doch als das Instrument festsaß und bei jedem Atemzug Musik von sich gab, bekam das Mädchen Panik. Die Konsequenz war, dass sie heftiger atmete und die Musik dadurch noch lauter wurde. Ihr größte Sorge allerdings galt ihrer Mutter, von der sie dachte: "Sie wird mich umbringen." Doch Mollies Mutter reagierte ziemlich cool, wie Mollie "Buzzfeed" berichtet: "Sie war schockiert, dass sie so ein verrücktes Kind großgezogen hat."

Mollie filmte ihr Dilemma, lud es hoch und kündigte an, dass sie nun ins CHEO müsse, ein Kinderkrankenhaus in Ottawa, Ontario.

Doch im Krankenhaus konnte man Mollie nicht helfen, sie wurde weitergeschickt – zu einem Kieferorthopäden. Der musste einen Mundspreizer einsetzen, um die Mundharmonika herausnehmen zu können. Anschließend musste Mollie ihm versprechen, so etwas nie, nie wieder zu tun.

Quellen: TikTok, "Buzzfeed"

bal
Themen in diesem Artikel