HOME

Nathalie Emmanuel: "Game of Thrones" hat sie einiges gelehrt

In "Game of Thrones" spielt Nathalie Emmanuel die Missandei. Wie diese Rolle ihr Leben verändert hat, erklärt sie nun.

Nathalie Emmanuel (l.) neben Emilia Clarke in "Game of Thrones"

Nathalie Emmanuel (l.) neben Emilia Clarke in "Game of Thrones"

Durch ihre Rolle der Missandei in "Game of Thrones" wurde Nathalie Emmanuel (30) zum Star. Die zuvor international eher unbekannte Britin hat nun bei Instagram einen bewegenden Eintrag geteilt. Darin erklärt sie unter anderem, wie die Figur ihr eigenes Leben verändert hat. Vorsicht, Spoiler: Außerdem verabschiedet sich Emmanuel von ihrer Rolle und erklärt, was ihr letztes Wort "Dracarys" bedeutet.

"Sie hat so vieles für mich repräsentiert"

Zu mehreren Bildern aus der Serie schreibt Emmanuel: "Es war eine meiner größten Freuden, Missandei spielen zu können..." Die "ruhige und gütige Übersetzerin" sei "eine brillante Frau gewesen, die so viel Leid überwunden und sich selbst, ihre Stimme und ihre wahre Liebe gefunden hat." Missandei habe für Emmanuel so vieles repräsentiert, dass sie gar keine andere Wahl habe, als ihre Erfahrungen mit in ihr wahres Leben zu übernehmen. Leider muss sich Emmanuel aber von Missandei verabschieden, denn in der aktuellen Folge von "Game of Thrones" wird sie vor den Augen von Daenerys Targaryen (Emilia Clarke, 32) enthauptet.

Die Schauspielerin bedankt sich in ihrem Post bei allen, die es ihr ermöglicht hatten, diese Rolle zu spielen, die ihr Leben verändert habe. Ihre Kollegin Clarke bezeichnete Emmanuel unter anderem als "wunderbare Person in meinem Leben und die Quelle des Lichts und des Lachens". Auch bei Jacob Anderson (28), der in der Serie ihre große Liebe Grauer Wurm spielt, bedankte sie sich. Sie habe nur dank seines Könnens derartige Auftritte hinlegen können, von denen sie nicht geglaubt habe, dass sie in ihr steckten. Außerdem sprach sie dem Rest des Casts und der Crew ihren Dank aus. Es sei für sie wie ein "Jackpot" gewesen, mit allen zu arbeiten.

Rum an einem Strand

Den Fans erklärte sie, dass es eine Freude gewesen sei, den Charakter für sie zu spielen. Emmanuel schließt mit den Worten: "Ich weiß, dass letzte Nacht für manche von euch ziemlich intensiv war, also lade ich euch in meine Fantasie ein, in der ich glaube, dass Missandei gerade irgendwo im Himmel an einem Strand sitzt und Rum trinkt."

Vor ihrer durch Cersei Lennister (Lena Headey, 45) angeordneten Enthauptung sprach Missandei in Folge vier noch - klar für Daenerys und Grauer Wurm hörbar - das Wort "Dracarys" aus. Viele Fans fragten sich, was genau das bedeuten möge. Dem Gesichtsausdruck von Daenerys war anzusehen, dass sie Missandei verstanden hatte. Via Twitter erklärte Emmanuel nun auch ihren Fans die Bedeutung. "Dracarys" bedeute einfach nur "Verbrennt das Miststück".

SpotOnNews
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(