VG-Wort Pixel

"The Masked Singer" Dieser Fußballstar war der Hammerhai

"The Masked Singer": Der Hammerhai erhielt am wenigsten Zuschauerstimmen
"The Masked Singer": Der Hammerhai erhielt am wenigsten Zuschauerstimmen
© ProSieben/Willi Weber
Bei "The Masked Singer" wurde in der zweiten Ausgabe der Hammerhai demaskiert. Wer steckte unter dem Kostüm?

Axolotl, Hammerhai, Mops, Mülli Müller, Phönix, Raupe, Stinktier, Teddy und die Heldin: Neun Masken standen am vergangenen Samstagabend auf der "The Masked Singer"-Bühne. Wer steckt hinter den Kostümen? Prominente Unterstützung erhielt das Rateteam um Ruth Moschner, 45, und Rea Garvey, 48, dieses Mal von Schauspielerin Janin Ullman, 39. In drei Dreikämpfen mussten die Masken-Promis ihre Performances abliefern. Zunächst ging es für den Mops, den Teddy und das Stinktier auf die Bühne.

Ratespiel bei "The Masked Singer" 

In der zweiten Folge der fünften Staffel steht das Rateteam noch ganz am Anfang ihrer Rätsel-Reise. Unter dem Mops vermutete das Rateteam dieses Mal etwa die erfahrenen Sängerinnen Jeanette Biedermann, 41, und Yvonne Catterfeld, 41. Unter dem kuscheligen Teddy könnten Cathy Hummels (33) oder Collien Ulmen-Fernandes, 40, stecken. Beim Stinktier tappte das Rateteam ziemlich im Dunkeln. Ullmann vermutete als wagen Tipp, dass möglicherweise Joko Winterscheidt, 42, unter der Maske steckt. Zittern musste aus diesem Trio am Ende das Stinktier.

In der zweiten Runde durften Mülli Müller, der Hammerhai und die Heldin auf die Bühne. Hinter Mülli Müller, die umweltbewusste Maske möchte die Welt passend zu ihrem Namen vom Müll befreien will, vermutete das Team um Moschner etwa Fynn Kliemann, 33, oder die Sänger Tim Bendzko, 36, und Alexander Klaws, 38. Der Hammerhai könnte Elton, 50, oder Pierre Littbarski, 61, sein. Die Heldin mit ihrer gefühlvollen Stimme überzeugte - unter der Maske könnte Natalia Avelon oder Jana Pallaske stecken, ratete das Team. Der Hammerhai musste sich in dem Dreikampf geschlagen geben.

Diese Maske musste sich zu erkennen geben

"Ein bisschen crazy", befand Rea Garvey das Axolotl, deshalb vermutete er Comedienne Martina Hill hinter der Maske. Seine Kolleginnen konnten sich auch Anke Engelke vorstellen. Von "Firestarter" in der letzten Folge zun gefühlvollen "Imagine": Der Phönix legte laut Moschner wieder "einen unfassbar besonderen Auftritt" hin, der das Rateteam weiter verwirrte. Ist es Alexander Gerst oder doch Mario Basler? Die Raupe Resi rockte erneut mit einem Tina-Turner-Song über die Bühne. Mandy Capristo oder Vanessa Mai wurden dieses Mal unter dem Kostüm vermutet. Das Axolotl konnte die Zuschauer in dem Trio am wenigsten beeindrucken.

So mussten das Stinktier, der Hammerhai und das Axolotl zittern. Der Hammerhai bekam am wenigsten Stimmen und musste sich demaskieren. Unter dem Kostüm steckte tatsächlich Pierre Littbarski. Er werde seine Maske sehr vermissen, erklärte der Fußballweltmeister von 1990 am Ende - und performte ein letztes Mal seinen Song "Vamos a la playa".

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker