VG-Wort Pixel

"Die Bachelorette" 50-Shades-Verschnitt und ein Faultier auf dem Kopf: Diese Momente sorgten für Fremdscham

Die Bachelorette
"Was empfindet ihr für mich?" Die Herren mussten vor der Bachelorette Rede und Antwort stehen. 
© MG RTL D
In der gestrigen Folge von "Die Bachelorette" ging es für Nadine Klein und vier Kandidaten zurück nach Deutschland - als Zuschauer hätte man vor Fremdscham gerne Gegenstände gegen das TV-Gerät geworfen. 

Bei der Bachelorette geht es in schnellen Schritten aufs Finale zu. Dort wird Nadine Klein Fitnesstrainer Alex die Rose geben - das ist so klar wie das Wasser auf Korfu, in das die 32-Jährige mit ihren verbliebenen Verehrern in der vergangenen Folge gesprungen ist. 

Die Bachelorette: "Was empfindest du für mich?"

Doch bevor Alex aus Gammelby die letzte Schnittblume bekommt, muss die Bachelorette noch einige Herren aussortieren. Die Home-Dates mit Alex, Daniel, Filip und Maxim sollten ihr Klarheit verschaffen. Vorher mussten die Herren, am letzten Tag auf Korfu, aber noch die alles entscheidende Frage der Junggesellin beantworten: "Was empfindest du für mich?" Als Zuschauer hätte man sich in diesem Moment am liebsten weggedreht oder umgeschaltet, aber wie die Männer nach passenden Worten gesucht haben, um eine Frau zu beschreiben, die sie eigentlich kaum kennen, war wie ein Unfall: Man konnte einfach nicht wegsehen.

"Mit dir kann man sowohl Luxus als auch die Einfachheit erleben", brabbelte Daniel in seiner (mal wieder) zu engen Hose los und spannte damit den Bogen zu einem mittlerweile legendären Satz aus einer der ersten Folgen der diesjährigen Staffel, "du fährst auch mal Bus oder Bahn." "Ähm, ich mag deine offene Art. Ähm, sowohl das Sportliche als auch das Elegante", stotterte derweil Alex los. Model Maxim wollte offenbar mit seiner Detailverliebtheit punkten. "Ich hab diesen kleinen Fleck in deinem Auge gesehen - sehr, sehr süß. Das sind die Kleinigkeiten, die ich an dir schätze", erzählte er. Und Fitnesstrainer Filip aus Hamburg? Der lockerte die Stimmung endlich ein wenig auf und brachte die Bachelorette zumindest zum Lachen. "Die ganzen Jungs haben meine Punkte geklaut, ey." Wollte er etwa auch den Fleck in Nadines Auge erwähnen? Oder, ähm, das Sportliche und Elegante? Nein, am Ende drehte er den Spieß einfach um. "Eine Frau muss mit mir können und du kannst mit mir", sagte er. Warum das nun ein Grund ist, wieso er "etwas für sie empfindet", erklärte der 24-Jährige nicht. Es reichte trotzdem, um ein Home-Date zu bekommen. 

Maxim macht auf Christian Grey

Für den zweiten schlimmen Fremdscham-Moment, an dem man am liebsten die Fernbedienung gegen den Fernseher gepfeffert hätte, sorgte Maxim. Beim Home-Date sprach der zwar nicht noch mal über den berühmten Fleck in Nadines Auge, sondern wollte die Bachelorette "aus der Reserve locken". Als die nämlich wissen wollte, wann der kontrollsüchtig wirkende Hamburger leidenschaftlich würde, antwortete er: "Ich bin gerne Gentleman. Zeige ich auch gerne. Allerdings auch nur außerhalb vom Schlafzimmer." Wie bitte? Und es ging noch weiter. "Wenn du zum Beispiel nackt vor mir stehen würdest - das ist eine Sache, wo ich sagen würde: Ah, okay", erklärte er mehr schlecht als recht und lächelte dabei verschmitzt. 

Von dem Schock musste sich nicht nur die Bachelorette, sondern auch der eigentlich schmerzbefreite Zuschauer erholen. Dass der Christian Grey für Arme am Ende der Folge seiner Koffer packen müsste, war da schon abzusehen.

Ein Faultier? Oder doch nur Haare?

Weniger für Fremdscham als für blankes Entsetzen sorgte ein Moment während der finalen Rosenvergabe der Episode. Auf einem Flugplatz trafen sich die vier Herren und Nadine wieder. Drei Rosen hatte die Bachelorette zu vergeben. Eine ging natürlich an Alex, ist ja klar. Aber was war denn bitte mit Alex passiert? Entweder hatten die RTL-Stylisten es satt, aus den Haaren der Kandidaten die immer gleichen Föhnfrisuren zu kreieren, oder der Gammelbyer Schönheitssalon wollte einmal im Leben groß rauskommen. Was Alex da auf dem Kopf hatte, ähnelte eher einem jämmerlich krepierten Faultier als der sonst von ihm gewohnten Locken. Ein Wunder, dass Nadine ihren Auserwählten überhaupt erkannte. Auf Twitter fragten sich Nutzer, ob Alex vielleicht sogar seinen Zwillingsbruder geschickt haben könnte. 

Faultier hin oder her, Alex durfte sich natürlich über ein Röschen freuen. Vor seinem Dreamdate sollte er sich aber schnellstmöglich einen neuen Salon suchen. Oder es einfach ganz mit dem Styling lassen. Denn während er an Nadine das "Sportliche und das Elegante" liebt, war dieser Haarschnitt weder noch. 

ls

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker