HOME

"Promi Big Brother": Skandale und 1700 Gramm Brust - die Akte Edona James

Nach vier Tagen war Schluss: Edona James musste am Montagmorgen den "Promi Big Brother"-Container verlassen. Nicht der erste Eklat der 29-jährigen Ex-Prostituierten. Wo James auftaucht, gibt's Ärger.

Edona James

Bei "Promi Big Brother" präsentierte Edona James stolz ihre künstlichen Brüste.

"Ich bin nicht hier, um Freunde zu finden." Das Zitat von Edona James ist exemplarisch für ihre Teilnahme im "Promi Big Brother"-Container. In nur vier Tagen hat sie es geschafft, sich bei fast allen Mitbewohnern unbeliebt zu machen. Erst giftete sie gegen Olympiasieger Frank Stäbler und "Bachelor"-Kandidatin Jessica Paszka, dann galt ihre Wut Marcus Prinz von Anhalt und TV-Soap-Darstellerin Isa Jank. Auf Lappalien reagierte James mit unkontrollierten und hysterischen Wutausbrüchen.

Sat.1 zog am Montag einen Schlussstrich unter das Kapitel Edona James. Die 29-jährige Ex-Prostituierte musste auf Anweisung des Senders "Promi Big Brother" verlassen. Das bestätigte ein Sprecher. Demnach habe James einen Regelverstoß begangen. Welcher das genau ist, will Sat.1 erst am Abend in der Live-Show verkünden.

Für James ist es nicht die erste Fernsehshow, die in einem Eklat endet. Wo sie auftaucht, gibt's Ärger. Die Akte Edona James:

Kapitel eins: Sex im Sperrbezirk

April 2015. Saal A225 im Münchner Amtsgericht: Edona James ist angeklagt, ihre Dienste als transsexuelle Edel-Prostituierte in einem Sperrbezirk der bayerischen Landeshauptstadt erbracht zu haben. Einen Strafbefehl über 600 Euro will sie allerdings nicht zahlen, deshalb kommt es zum Prozess. Vor Gericht gibt James pikante Details über ihren angeblichen Freier bekannt. Es soll sich um einen ehemaligen Fußball-Nationalspieler gehandelt haben. Weil James ihn mit Namen nennt, macht der Prozess Schlagzeilen. James wird über Nacht bekannt.

Kapitel zwei: Brüste im Sand

August 2015. Karibik. Edona James nimmt an der Nackt-Kuppel-Show "Adam sucht Eva" teil. Stolz präsentiert sie bei RTL ihren neuen Körper und ihre Brüste. "1700 Gramm pro Seite." Das beeindruckt nicht nur die Zuschauer, sondern auch Teilnehmer Achi Satorovic. Schnell kommen sich die beiden näher. Doch nach dem Ende der Show folgt ein öffentlich ausgetragener Streit. Satorovic hatte James in einem Interview flapsig mit einem "Alien" verglichen. Dafür rächt sich James, indem sie behauptet, Satorovic sei schwul. Unschön.

Kapitel drei: Edona James und Patricia Blanco

Juli 2016. Karlsruhe. Edona James soll eine Affäre mit dem Freund von Patricia Blanco gehabt haben. "Er hat mich vor ein paar Wochen auf Facebook angeschrieben. Er war großzügig, spendabel und nett. Er hat mir gefallen“, sagte James der "Bild"-Zeitung. Daraufhin trennte sich Blanco von ihrem Lebensgefährten.

Kapitel vier: Wutausbrüche im "Promi Big Brother"-Container

August 2016. Köln. Edona James sorgte schon kurz nach ihrem Einzug in den "Promi Big Brother"-Container für Ärger. Mit hysterischen Wutausbrüchen machte sie sich bei Mitbewohnern und Zuschauern unbeliebt. Nur einer hat Mitleid mit Edona: Stephen Dürr. Er glaubte, dass Edona James aufgrund ihrer Kindheit als Transsexuelle immer wieder aneckt. "Sie musste früh lernen, sich zu verteidigen."

Edona James kam als Junge zur Welt

Giselle Edona Buszyk, wie sie mit richtigem Namen heißt, kam als Junge in Albanien zur Welt. Mit sechs Jahren wanderte sie zusammen mit ihrer Familie ins nordrhein-westfälische Iserlohn aus. Schon als Kind fühlte sich James in ihrem männlichen Körper unwohl, war ersten Anfeindungen ausgesetzt. Mit 23 Jahren unterzog sich James einer Geschlechtsumwandlung. In den vergangenen Jahren arbeitete James als Edelprostituierte, bot ihre Dienste im Internet an. Und machte immer wieder mit Negativ-Schlagzeilen von sich reden.

mai