VG-Wort Pixel

"Sommerhaus der Stars" "Legende" Mola Adebisi feiert sich selbst und der erste Fiesling lässt die Maske fallen

Mola Adebisi im "Sommerhaus der Stars"
Mola Adebisi im "Sommerhaus der Stars"
© RTL
Das "Sommerhaus der Stars" öffnet wieder seine Pforten. Nach einer turbulenten letzten Staffel kämpfen neue Trash-TV-Paare um den Sieg. Bereits in der ersten Folge fliegen die Fetzen.

Es dauert nur eine knappe Stunde, da läuft einem das erste Mal ein Schauer über den Rücken. Grund ist Reality-TV-Darsteller Mike Cees. Der halstätowierte Ex-Temptation-Islander ist eingezogen ins Gruselhaus von Bocholt mit seiner Frau, Schauspielerin Michelle Monballijn

"Sommerhaus der Stars": Zurück in Bocholt

Schon bei der Vorstellung des ungleichen Paares empfindet man als Zuschauer nicht unbedingt Sympathie für den 33-Jährigen. Erst tut er so, als wisse er nichts davon, dass seine Frau mal nackt im "Tatort" zu sehen war, dann kriegt er beinahe einen Herzklabaster, als sie ihn fragt (ja, sie braucht anscheinend die Erlaubnis), ob sie ein knappes Sportoberteil anziehen darf. Nacktrollen seien jetzt mit der Ehe für sie vorbei, posaunt er. 

Wie gesagt: Er wirkt nicht unbedingt sympathisch. Wie kurz Mikes Zündschnur aber wirklich ist, beweist er als seine Frau ihm, angekommen im Sommerhaus, ein Geständnis macht. Denn einer ihrer Mitbewohner ist Ex-Viva-Moderator Mola Adebisi. Mit dem war sie vor über 15 Jahren Jahren mal zusammen.

Mike gegen Mola

Mike scheint die ehemalige Liaison von Michelle als persönlichen Affront zu sehen und packt direkt Werkzeuge der toxischen Manipulier-Kunst aus: Erst wird er wütend auf seine Frau, so sehr, dass die verzweifelt anfängt zu weinen. "Du weißt doch gar nicht, ob er böse ist", schluchzt sie in Bezug auf Mola, der von alledem nichts mitbekommt. Dann tröstet er seine heulende Partnerin nicht, sondern befiehlt ihr, aufzuhören. "Das lässt uns schwach aussehen", schimpft er sie aus. Kurz danach macht er ihr deutlich, dass der Vulkan in ihm kurz vor dem Ausbruch steht. "Ich hab mich im Griff", sagt er sich immer und immer wieder. Und schließlich gibt es Verbote: Michelle darf mit Mola nicht verkehren, er sei "ein rotes Tuch".

Mike Cees, Michelle Monballijn
Auf der Autofahrt zum Sommerhaus war noch alles gut zwischen Michelle Monballijn und Mike Cees
© RTL

Aber kommen wir zu Mola. Mit Andrej Mangold, Kubilay Özdemir und wie die anderen alle hießen, hat sich das Sommerhaus bereits im vergangenen Jahr verausgabt wenn es darum geht, Kandidaten mit überdimensionierten Egos zu rekrutieren. Wer Adebisi im Dschungelcamp an der Seite von Larissa Marolt erlebt hat, der kann schon erahnen, wie sich der Moderator im Sommerhaus präsentiert. Die letzten Bremsstreifen in der Toilette sind noch nicht weggewischt, da hat Mola bereits aufgezählt, welche Promis er während seiner Karriere schon getroffen hat. Fast schon unverschämterweise kommt Dschungel-Legende Larissa in seiner Liste nicht vor, aber lassen wir das. 

Mola und das Riesen-Ego

Dabei soll es nicht bleiben. Er erzählt außerdem, dass er einmal eine Flugbegleiterin angebrüllt habe, weil die ihn statt in die Business-Class in die Holzklasse gesetzt hat. Von schicken Hotels lasse er sich derweil gar nicht beeindrucken. Is' gut, Mola. "Du bist einfach 'ne Legende", bestätigt ihn Freundin Adelina, die als Jugendliche ein Mola-Poster im Zimmer hängen hatte. Ja, wirklich. Dass die jüngere Generation mit Viva geschweige denn mit Mola wenig bis gar nichts anfangen kann, zeigt "Love Island"-Paar Samira und Yasin. "Wie heißt der nochmal? Mambo?", fragen sie im Interview verdutzt. 

Was Prüfungen angeht, führt Mola sein Leistungsminus aus dem Dschungelcamp fort. Auch beim ersten Sommerhaus-Pärchenspiel brilliert die Legende weder mit Können, noch mit Mut. Sowieso stellen sich die männlichen Bewohner dieses Sommerhaus-Jahrgangs bei der ersten Prüfungen kolossal schlecht an und müssen von ihren Frauen gerettet werden. Almklausi zum Beispiel, der anscheinend keinen Satz rausbringen kann, ohne zusammenhangslos "MAMA LAUDA" zu rufen, bewegt sich in luftiger Höhe gar nicht. Einzig Lars Steinhöfel und sein Partner, Voltigierer Dominik Schmitt, schaffen es, mehrere in der Luft hängende Autoreifen entlang zu klettern. Doof nur, dass sie zwar sportlich top sind, aber keine der Fragen richtig beantworten. 

Das Spiel für sich entscheiden können ausgerechnet Mike und Michelle. Nicht aber weil Großmaul Mike besonders sportlich, schlau oder mutig ist, sondern weil Michelle die Aufgabe fast alleine meistert.

Streit zwischen Mola und Mike spitzt sich zu

Ob die Sommerhaus-Castingverantwortlichen von der Beziehung zwischen Michelle und Mola wussten, ist nicht bekannt. Wenn sie es taten, ist die Besetzung der beiden in dieser Staffel ein strategisch kluger Schachtzug. Bereits im vergangenen Jahr setzte RTL mit Andrej Mangold und Eva Benetatou zwei Erzfeinde in Bocholt ab, die sich binnen kürzester Zeit an die Gurgel gingen. 

Ist die Stimmung zwischen Mike und der Viva-Legende ein Indiz, wird es nicht lange dauern, bis die vermeintlich starken Jungs es Mangold und Benetatou gleichtun. Der Sender und Trash-TV-liebende Zuschauer dürften sich freuen. 

ls

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker