VG-Wort Pixel

Showdown "Sommerhaus der Stars": Wie RTL den besten Plot-Twist verpasst hat

"Sommerhaus der Stars"
"Sommerhaus der Stars": Lisha und Lou bastelten diese Voodoo-Puppe
© TV Now
Kurz vor dem Ende der diesjährigen "Sommerhaus der Stars"-Staffel wurden noch einige Intrigen gesponnen. Dabei hätte der Sender mit einem Trick das Geschehen lenken können. 

Es wäre ein Plot-Twist gewesen, den man wohl nicht besser in einem Drehbuch hätte schreiben können. Die Bodybuilder aus Mallorca, Caro und Andreas Robens, nahmen nach ihrem gewonnenen Spiel den eigentlichen Freunden, Youtuber-Paar Lisha und Lou, die Sicherheit weg. 

"Was die gemacht haben, ist das Hinterhältigste, was je passiert ist", sagte Lisha, die aber direkt den nächsten Plan ausheckte. Sie wollte sich Caro gegenüber nichts anmerken lassen, nur um ihr dann am Ende eins auszuwischen, erklärte sie. Caro Robens ahnte davon nichts, sagte sogar: "Es ist zwischen uns jetzt inniger und enger als vorher. Lisha ist ehrlich." Eine Naivität, die ihresgleichen sucht. 

"Sommerhaus der Stars": Lishas und Lous Voodoo-Puppe

Was Lisha und Lou dann machten, dürfte bei vielen Zuschauern für Entsetzen gesorgt haben. Sie bastelten eine Voodoo-Puppe von der Mallorca-Auswanderin. Blondes Haar, halbseitig rasierter Schädel mit dem Schriftzug "Iron" darauf. "Entweder streicheln wir diese Puppe oder wir stecken ihr den Stielkamm durchs Herz", drohte die Youtuberin und platzierte die Puppe auf dem Regal über dem Bett der Robens.

Und genau hier hätte der Sender mit einem kleinen Eingriff für ordentlich Dramatik sorgen können: Ein kleiner Schubser eines Produktionsmitglieds, sodass die nach Caro Robens modellierte Puppe vor dem Bett der Bodybuilder auf den Boden fällt, und die beiden hätten wohl schnell geahnt, wer dafür verantwortlich ist. Möglich wäre auch gewesen, die Bodybuilder irgendwie anders auf die vor ihrer Nase platzierte Puppe aufmerksam zu machen.

Der aufgrund der Intrigen im Sommerhaus ohnehin schon geladene Andreas Robens hätte womöglich kurzen Prozess gemacht und Lisha und Lou in der Nominierungsnacht rausgewählt. Einzig aufgrund seiner Frau sind die beiden Mobber noch im Haus. 

Noch immer befreundet

Nachdem die Zuschauer mit ansehen konnten, wie übel Lisha und Lou über die Robens gesprochen haben, kommentierten einige Caro Robens' jüngsten Instagram-Post.

"Nehmt ihr Lisha und Lou nach dieser Puppenaktion immer noch in Schutz??", wollte eine Nutzerin wissen. "Sind Freunde geworden", antwortete Caro Robens daraufhin. Wie gesagt: eine Naivität, die ihresgleichen sucht. 

ls

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker