VG-Wort Pixel

"Tatort" Ulrich Tukur erwägt Ausstieg


Erst vor Kurzem wurde Ulrich Tukur für die Tatort-Folge "Im Schmerz geboren" mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet. Doch nun kann er sich eine Zukunft für seine Figur nicht mehr vorstellen.

In einem Interview mit der TV-Zeitschrift "Hörzu" deutete Ulrich Tukur seinen Ausstieg aus der Krimireihe "Tatort" an. Am 27. Dezember könnte demnach die letzte Folge mit dem beliebten Darsteller ausgestrahlt werden. Der Schauspieler könne sich einfach nicht vorstellen, wie es mit seiner Figur Felix Murot weiter gehen soll, heißt es in dem Interview. "Mit Murot wollte ich eine zeitlose, gefährdete und schillernde Figur schaffen, die etwas von der Traurigkeit des Lebens erzählt", sagte der 57-Jährige.

In der nächsten Folge, wage man sich an ein Experiment, das es im Fernsehen so noch nicht gegeben habe. "Figur und Schauspieler trennen sich, und die Episode wird mithin ein Lehrstück über Wirklichkeit. Was ist Spiel, was ist wirklich? Und ist das Wirkliche dann auch wirklich wirklich?

Hauptkommissar Murot beginnt ein Eigenleben

Die Figur Hauptkommissar Murot hat keine Lust mehr auf die Virtualität und immer nur dann zu existieren, wenn die Kamera läuft. Er spaltet sich ab vom Schauspieler Tukur, beginnt ein Eigenleben und schickt mich, seinen Möglichmacher, am Ende selbst ins virtuelle Aus", führte Tukur weiter aus. Er selbst gab zu, dass seine Erklärung kompliziert klingt, aber die Ausführung sei spannend und saukomisch.

Die realistische Alternative zu seinem Ausstieg sieht Tukur nicht: "Vermutlich ist das tatsächlich meine letzte 'Tatort'-Episode, es sei denn, der Fernseh-Kommissar würde seinen Schauspieler spielen. Aber wie soll das gehen?"

Zur Karriere von Ulrich Tukur

Am 28. November 2010, zum 40-jährigen Jubiläum vonTatort, wurde die erste Folge des Krimis mit Ulrich Tukur ausgestrahlt. Außerdem wurde der Schauspiler mit solchen Filmen wie "Die weiße Rose", "Das weiße Band – Eine deutsche Kindergeschichte" oder "Eichmanns Ende – Liebe, Verrat, Tod" bekannt. 2014 übernahm er die Schirmherrschaft für den Deutschen Fernsehkrimi-Preis.

ivi

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker