Serie "The Old Man" Jeff Bridges hatte Krebs und feiert nun ein fulminantes Comeback: "Wie nach einem Traum wieder ins Leben einzusteigen"

Jeff Bridges als Ex-Geheimagent Dan Chase in der Serie "The Old Man"
Jeff Bridges, 72, als Ex-Geheimagent Dan Chase in der Serie "The Old Man"
© Prashant Gupta/FX Networks
Nach überstandener Krebserkrankung und Corona-Infektion zeigt Jeff Bridges in der Serie "The Old Man", dass es ihm wieder gut geht. Wie sich der 72-Jährige als hart gesottener CIA-Veteran macht und warum er die Rolle erst nicht annehmen wollte.

Eine Garage irgendwo in Santa Barbara, Kalifornien. Im Hintergrund viele Fotos an der Wand, vorn ein offensichtlich roter Sessel, in dem ein Mann sitzt, von dessen Gesicht man nicht viel sieht. Denn auf dem Kopf trägt er viel dichtes, graues Haar und abwärts der Nase einen dichten, grauen Bart, der sich öffnet, wenn der Mund spricht. Die Augen des Mannes sind blau und schmal, und sie werden noch schmaler, wenn er lacht oder sich amüsiert. Das macht er oft, und man denkt an die vielen Jahre, die man ihn schon kennt, in denen man sich mit ihm amüsiert und große Dramen erlebt hat.

Newsticker