HOME

RTL-Quizshow: Kandidatin tanzt bei "Wer wird Millionär?" an der Stange

Da staunte Günther Jauch nicht schlecht: Bei "Wer wird Millionär?" hatte der Moderator eine Poledancerin zu Gast - und die demonstrierte im Studio ihre Bewegungskünste.

"Wer wird Millionär?"

Die Kandidatin Nele Pöllmitz gab Moderator Günther Jauch bei "Wer wird Millionär?" eine Kostprobe ihrer Poledance-Künste.

TV Now

Seit 20 Jahren moderiert Günther Jauch die Quizshow "Wer wird Millionär?". Im Laufe dieser Zeit hat er Menschen mit den verschiedensten Hobbys und Berufen kennengelernt. Am Montagabend kam dann etwas Neues hinzu: Auf seinem Ratestuhl hatte die 25-jährige Nele Pöllmitz aus Heilbronn Platz genommen. An der Kandidatin interessierte Jauch weniger ihr Job - sie ist Revisorin bei Deichmann - als ihre besondere Passion: Pöllmitz ist in ihrer Freizeit Poledancerin. Während eines sechswöchigen Kurses hat sie die Techniken gelernt - und ist ganz begeistert davon. Das sei hervorragendes Ganzkörpertraining.

Bei dem Hobby wurde der Moderator hellhörig: "Sie machen das im heimischen Schlafzimmer oder auf dem Kiez?“, wollte er wissen. Die junge Frau ließ sich von der frechen Frage nicht provozieren und antwortete: "Weder noch."

Günther Jauch hakt nach

So einfach ließ sich Günther Jauch jedoch nicht abwimmeln. Er wollte Taten sehen. Er ließ im Studio eine Stange aufbauen. Um eine "Kostprobe Ihres Könnens“ zu bekommen, wie er von der Kandidatin erbat. Die musste nicht lange überredet werden und zog sich die Schuhe aus, um sodann an der Stange tätig zu werden. Dort zeigte sie ein paar ihrer einstudierten Figuren und hing sogar kopfüber herab. Das Studiopublikum quittierte die Bemühungen mit großem Beifall.

Tatsächlich dürfte die 25-Jährige wohl nie wieder vor so viele Zuschauern tanzen: Durchschnittlich 4,62 Millionen Zuschauer verfolgten die Sendung am Montagabend auf RTL. Die sahen eine Kandidatin, die nicht nur an der Stange eine gute Figur machte. Auch beim Quiz stellte sich Nele Pöllmitz geschickt an und erspielte sich 16.000 Euro.

Mit dem Geld möchte die Revisorin auf ein eigenes Haus sparen. Ob es darin auch eine eigene Poledance-Stange geben soll - das verriet die Kandidatin nicht.

che