VG-Wort Pixel

Aus gesundheitlichen Gründen Jan Fedder gönnt sich Pause vom "Großstadtrevier"


Bereits seit 20 Jahren steht Jan Fedder für die Polizeiserie "Großstadtrevier" vor der Kamera. Jetzt nimmt sich der Schauspieler aus gesundheitlichen Gründen für ein paar Monate eine Auszeit.

Das "Großstadtrevier" muss einige Folgen ohne Jan Fedder auskommen. Seit 1992 steht der Schauspieler als Polizist Dirk Matthies für die Polizeiserie vor der Kamera, doch jetzt muss der 57-Jährige aus Gesundheitsgründen bis Jahresende pausieren. Erst Anfang 2013 steige er wieder in die Serie ein, teilte die ARD am Dienstag mit. "Die Ärzte haben bei mir vor Wochen als Vorsichtsmaßnahme Gewebe am Gaumen entnommen. Der Krebsverdacht hat sich glücklicherweise nicht bestätigt", erklärte Fedder. Vorsichtshalber erhalte er jetzt aber punktuell Bestrahlungen.

Dafür kehrt Peter Lohmeyer, 50, für sechs Folgen in das Team des 14. Kommissariats in Hamburg zurück. Als Kriminalkommissar Hanno Harnisch war der Schauspieler bereits im Sommer 2008 im "Großstadtrevier" zu sehen.

Fedder wird die letzten sechs Folgen der 26. Staffel verpassen. Diese wird vom 12. November an in der ARD ausgestrahlt.

kgi/DPA/Bang DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker