HOME

Stern Logo Dschungelcamp

Dschungelcamp-Kandidaten: Diese Stars könnten die Reise in den Urwald antreten

Wie jedes Jahr beim Dschungelcamp macht RTL auch diesmal ein großes Geheimnis um die zwölf Kandidaten, die in den australischen Busch reisen. Dennoch kursieren schon die ersten Namen.

Geht Gina-Lisa Lohfink ins Dschungelcamp?

Gina-Lisa Lohfink wird als heiße Kandidatin fürs Dschungelcamp gehandelt

Im Januar 2017 lädt RTL wieder ein zu einer neuen Runde Dschungelcamp. Dann werden zwölf mehr oder weniger prominente Kandidaten den Flieger nach Australien besteigen und bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" um die Dschungelkrone kämpfen.

Auch wenn der Kölner Privatsender sich wie jedes Jahr bedeckt hält und keine Gerüchte zu den Teilnehmern der Show 2017 kommentiert, sind schon die ersten Namen durchgesickert. Die in puncto Dschungelcamp gewöhnlich gut unterrichtete "Bild"-Zeitung vermeldete schon die ersten potenziellen Kandidaten. Demnach soll die frühere "Germany's next Topmodel"-Teilnehmerin Gina-Lisa Lohfink die Reise in den australischen Busch antreten.

Barbie und Ken vereint im Dschungelcamp?

Mit Lohfink geht ihr Gesangspartner Florian Wess ins Dschungelcamp. Beide treten seit einiger Zeit gemeinsam als Gesangsduo Barbie und Ken auf, das sich auf Coverversionen von 90er-Jahre-Songs wie "Barbie Girl" spezialisiert hat und damit auf Mallorca für Stimmung sorgt. Wess wurde bekannt als Freund des heute 72-jährigen Schauspielers Helmut Berger, der einst als "Schönster Mann der Welt" gefeiert wurde und 2013 ebenfalls für ein paar Tage am Dschungelcamp teilnahm. Wegen seinem etwas künstlichen Aussehen wird Wess auch "Botox-Boy" genannt.

Daneben wird auch Sänger Marc Terenzi als möglicher Dschungelcamp-Kandidat gehandelt. Was zu einem pikanten Aufeinandertreffen führen könnte: Denn Terenzi ist nicht nur der Ex-Mann von Sarah Connor, sondern war auch mal mit Gina-Lisa Lohfink liiert - und die Trennung verlief damals nicht in Freundschaft. 

Das Dschungelcamp 2017 könnte also brisant werden wie schon lange nicht mehr.

che