HOME

Stern Logo DSDS - Deutschland sucht den Superstar

"DSDS": Bitteres Aus für Nelson Sangaré

Bei der dritten Motto-Show von "Deutschland sucht den Superstar" schied Nelson Sangaré aus. Er hatte die Zuschauer mit seiner Version von "Summer Jam" nicht überzeugen können. Auch die Casting-Show selber war schwach

Acht Kandidaten waren in der dritten Mottoshow der RTL-Castingsendung "Deutschland sucht den Superstar" angetreten. Trotz des launigen Mottos "Happy Holiday Hits" und einer grell bunten Kulisse, die Sommerfeeling herbei zaubern sollte, kam keine rechte Stimmung auf: Zu mäßig gerieten die meisten Auftritte der Bewerber, zu beliebig die Auswahl der Songs. Am Ende schied Nelson Sangaré aus.

Der 24-Jährige Student aus Aachen hatte sich am Song "Summer Jam" von "The Underdog Project" versucht, war allerdings sichtbar nervös und verpasste die meisten Töne. Schon in der Show selbst hatte die Jury um Dieter Bohlen den Auftritt als äußerst schwach bewertet.

Am ehesten konnte noch Mehrzad Marashi überzeugen. Seine Interpretation des "Cool and the Gang"-Klassikers “Fresh“ erntete am meisten Beifall des Publikums und das größte Lob der Jury.

Themen in diesem Artikel