HOME

Botschaft auf Instagram: Sentimentale Botschaft von Emilia Clarke: So verabschiedet sie sich von "Game of Thrones"

Die Fans müssen sich gedulden, während die Dreharbeiten der finalen Staffel fast abgeschlossen sind: Emilia Clarke hat ihre Arbeit für "Game of Thrones" beendet und danach eine Nachricht auf Instagram veröffentlicht.

Emilia Clarke in einem Kleid

Emilia Clarke spielt eine der wichtigsten Rollen in "Game of Thrones" – noch müssen die Fans jedoch auf die finale Staffel warten

Getty Images

Der Winter kommt näher. Und näher. Und näher. Und doch müssen sich Fans der Serie "Game of Thrones" noch immer gedulden, ehe sie die sehnsüchtig erwartete finale Staffel sehen dürfen. Erst 2019 wird sie zu sehen sein – inklusive eines vermutlich großen letzten Auftritts von Emilia Clarke, die Daenerys Targaryen spielt und mit dieser Rolle weltberühmt wurde.

Die 31-Jährige erzählte kürzlich der "Vanity Fair", was sie dachte, als sie von ihrem ganz persönlichen Serienfinale erfahren hatte. "It fucked me up", sagte sie. "Ich werde all diesen verrückten Mist machen. Ihr werdet sehen, was ich meine, wenn ihr es seht."

"Für fast ein Jahrzehnt mein Zuhause"

Denn im Gegensatz zu den Millionen Fans weiß Clarke natürlich, was im Drehbuch steht. Mehr noch: Die Dreharbeiten neigen sich endgültig dem Ende entgegen, Clarkes Szenen sollen sogar schon vollständig im Kasten sein. Auf Instagram veröffentlichte sie einige wehmütige Zeilen: "Ich bin auf einem Boot und habe mich von dem Land verabschiedet, das für fast ein Jahrzehnt mein Zuhause war. Es war eine lange Reise." Und: "Danke für das Leben, von dem ich niemals gedacht hätte, dass ich es würde leben können."

Mehrere Kolleginnen und Kollegen reagierten auf das Posting. "Schöne Worte. Ich liebe dich", schrieb beispielsweise Lena Headey, die in der Serie Cersei Lennister darstellt.

Über welchen Ort die Mutter der Drachen in ihren sentimentalen Worten auf Instagram schrieb, ist nicht eindeutig zu erkennen. "Game of Thrones" wurde an mehreren spektakulären Locations gedreht.

Neue Folgen von "Game of Thrones" will der Sender HBO möglichst lange geheim halten
sw