VG-Wort Pixel

Fitness-Fahrrad-Hersteller Peloton reagiert auf "And Just Like That"-Ende mit eigenem Werbespot

Chris Noth als Mr. Big im Peleton-Werbeclip
Chris Noth als Mr. Big im Peleton-Werbeclip
© Screenshot Instagram onepeloton
Es war die wohl unglücklichste Produktplatzierung der TV-Geschichte: Jetzt hat Peloton auf das Schock-Ende der ersten Folge von "And Just Like That" reagiert – und dreht den Spieß um. 

Der folgende Artikel enthält Spoiler zur ersten Folge der neuen "Sex and the City"-Serie "And Just Like That". Wer nicht wissen möchte, was passiert, sollte hier aufhören zu lesen. 

Die Marketingabteilung des Fitness-Herstellers Peloton dürfte sich am vergangenen Donnerstag schwer geärgert haben. Denn keiner der Zuständigen in der Firma wusste, welchen Einsatz das Peloton-Fahrrad in der ersten Folge von "And Just Like That" haben würde. Carrie Bradshaws Ehemann, Mr. Big (Chris Noth), erlitt nach seinem Peloton-Training einen Herzinfarkt, brach auf dem Weg zur Dusche zusammen und verstarb. 

"And Just Like That": Mr. Big im Peleton-Werbespot

Am Folgetag sah sich das Unternehmen gezwungen, Stellung zu beziehen. Der größte Coup dürfte Peloton allerdings erst noch gelingen: Am Sonntag veröffentlichte die Firma einen neuen Werbespot und ließen darin kurzerhand Mr. Big auferstehen. In dem kurzen Clip sitzen Chris Noth und seine Peloton-Trainerin, die in "And Just Like That" Allegra hieß, vor dem weihnachtlich geschmückten Kamin. "Auf neue Anfänge", sagen sie sich gegenseitig. "Du siehst großartig aus", sagt Allegra zu Big. "Ich fühle mich großartig", erwidert der und fragt sie: "Sollen wir noch mal fahren? Das Leben ist zu kurz, um es nicht zu tun."

"And Just Like That ... he's alive", schreibt Peloton auf Instagram zu dem Werbeclip. Eine treffendere und klügere Antwort hätte das Unternehmen wohl nicht finden können.

In den Kommentaren zeigen sich Fans und Nutzer begeistert. "Dieses PR-Team schläft nicht", schreibt ein Instagram-User. "Ich wusste, dass der geschlossene Sarg bei der Beerdigung verdächtig war. Plot Twist: Er war leer", kommentiert eine Abonnentin. War Peloton vergangene Woche noch zu bemitleiden, hat der Fitness-Hersteller jetzt treffend bewiesen, wie man den Spieß umdreht – und die Marketingabteilung dürfte sich ebenfalls freuen. 

ls

Mehr zum Thema

Newsticker