VG-Wort Pixel

"Promi Big Brother", Tag 13 "Ich habe auch ein Kind verloren": Emotionale Beichte von Chethrin Schulze

Die Promi Big Brother Kandidaten
Seit zwei Wochen erfreuen wir uns an der sechsten Staffel von Promi Big Brother, bei der es an Unterhaltung nicht mangelt.
Und zack – ist auch schon das Finale da.
Kurz vor dem Ende muss Johannes Haller den TV-Knast verlassen.
Das sind die vier Kandidaten, die es ins Finale geschafft haben: (vielleicht auf einer größeren Texttafel?)
Chethrin Schulze:
Bekannt aus mehreren Reality-Formaten, tut die Blondine im Haus alles, um Daniel Völz zu gefallen.
Aufmerksamkeit erregt sie im Haus vor allem, als sie unter Tränen von ihrer Fehlgeburt erzählt. 
Bei Promi Big Brother war Katja Krasavice ihre beste Freundin.
Mit der stand sie öfter gemeinsam unter der Dusche. (hier vllt ein gif?)
Das Finale muss sie auch ohne Katja überstehen.
Silvia Wollny
Die elffache Mama ist sehr beliebt – kein einziges Mal wurde sie für einen Rauswurf nominiert.
Zwischenzeitlich muss sie wegen Verdacht auf Gürtelrose ausziehen.
Seit ein paar Tagen übernimmt sie im Big-Brother-Haus wieder die Rolle der fürsorglichen Mutter.
Daniel Völz
Der Ex-Bachelor vermisst im Camp am meisten seine Bulldogge Bella.
Gleich beim Einzug stellt er klar, dass Lästern für ihn ein absolutes No-Go ist.
Dabei lästert er selber gern über seine Ex-Freundin Kristina. 
Alphonso Williams
Die anfangs nette Fassade des Soulsängers bröckelt.
So beleidigt er Chethrin mehrmals mit den Worten: „Du warst eine Schlampe“.
Bei seinen Mitbewohnern eckt er immer mehr an.
Die Zuschauer handeln ihn trotzdem noch als Favoriten.
Wer wird der diesjährige Gewinner von Promi Big Brother und kann die 100.000 Euro Preisgeld mit nach Hause nehmen?
Es bleibt spannend – Potenzial haben alle Kandidaten.
Mehr
Die Teilnehmer des "Promi Big Brother"-Finales stehen fest. Johannes schaffte es nicht. Chethrin hingegen überstand noch eine Nominierung - und offenbarte ein trauriges Ereignis in ihrem Leben.

Plötzlich weht ein anderer Wind auf der "Baustelle" bei "Promi Big Brother". Chethrin Schulze hat bereits ihre vierte Nominierung überstanden und sich zudem gegen Katja Krasavice durchgesetzt. Offenbar hat ihr das zu einem ganz neuen Standing verholfen. Denn nach Tagen des Zoffs und der Anfeindungen gehen die anderen Bewohner plötzlich auf Kuschelkurs. Nur Silvia Wollny bleibt ihrer Linie treu.

Es wird heftigst geschleimt

"So viel Schleim können Menschen nicht verstreuen, wie es hier auf der 'Baustelle' im Moment passiert", beschreibt Silvia die neue Atmosphäre im Haus. Schließlich ist es Alphonso Williams, der als erstes einen auf guten Freund macht: "Jetzt sind die Karten neu gemischt. Wir haben uns ja ausgesprochen, wir haben kein Beef mehr. Es ist alles gut." Auch Daniel Völz will die Eiszeit der letzten Tage hinter sich lassen und startet eine Charme-Offensive.

Doch Chethrin scheint das falsche Spiel zu durchschauen und teilt gegen die beiden aus "Wenn man nicht nach seiner Pfeife tanzt, wird er böse. Du musst ihm nachsprechen, dann bist du sein Freund. Wenn du das nicht machst, dann wirst du sein Feind", wettert sie zunächst gegen Sänger Alphonso. Und auch On-Off-Schwarm Daniel bekommt sein Fett weg: sei "Der ist so zickig geworden!"

Chethrin zeigt sich von einer anderen Seite

Aber das TV-Sternchen zeigt nicht nur, dass sie die Krallen ausfahren kann, sondern auch ihre sensible Seite. In einer Rückblende erzählt sie ihrer ausgeschiedenen Busen-Freundin Katja, dass sie sich "sehnlichst ein Kind" wünsche. Katja hatte zuvor von ihrem Schwangerschaftsabbruch beichtet. Das Thema sei sehr schwer für sie gewesen, so Chethrin. Doch dabei bleibt es nicht.

Sie vertraut Katja ein weiteres Geheimnis an. "Ich habe noch nie mit jemandem darüber geredet, ich habe das noch nicht mal meiner Schwester oder meiner Mama erzählt", beginnt Chethrin ihre emotionale Beichte und gesteht dann: "Ich habe auch ein Kind verloren. Es ist einfach nicht leicht. Es ist schwer zu erklären, was eine Frau dabei empfindet. Weil, dieses Gefühl, das ich dabei hatte, war einfach schlimm." Katja ist sichtlich geschockt und versucht ihre Freundin zu trösten. Die sagt weiter: "Zwischendurch habe ich mir natürlich ausgemalt, wie es so gewesen wäre, wenn ich jetzt schon Mama wäre. Ich kann es nicht mehr rückgängig machen. Es ist ja eine Entscheidung meines Körpers gewesen. Es war zu der Zeit auch viel zu viel Stress."

Mit ihrer emotionalen Beichte schaffte Chethrin den Einzug ins Finale. Auch Silvia, Daniel und Alphonso sind unter den letzten Vieren. Die Koffer packen musste hingegen Johannes. Der "Bachelorette"-Kandidat erhielt nicht genügend Anrufe.

Katja Krasavice bei "Promi Big Brother"
SpotOnNews

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker