HOME
TV-Kritik

"Promi Big Brother": "Du warst eine Schlampe": Alphonso Williams teilt hart gegen Chethrin Schulze aus

Alphonso Williams gehört zu den beliebtesten Kandidaten im "Promi Big Brother"-Haus. Doch die Fassade des netten, geschwätzigen Ersatz-Papas für die jüngeren Kollegen fängt an zu bröckeln. 

Promi Big Brother

Alphonso Williams erzählt Chethrin Schulze im "Promi Big Brother"-Haus, was er von ihr denkt. 

"Der Ort, an dem man sich beweisen kann" - das ist bei " " 2018 die Baustelle. Und so mussten die verbliebenen Kandidaten an Tag elf allesamt in die spartanische Unterkunft umziehen. Schluss mit Whirlpool, Grillen, glücksbringenden Duschbrausen und gemütlichen Betten. Jetzt heißt es: Endspurt, der Kampf um den Titel und das Preisgeld geht in die letzten Runden. 

"Promi Big Brother": Alphonso katapultiert sich mit Macho-Kommentaren ins Abseits

Vorher gab es jedoch noch ein paar Rückblicke auf den vergangenen Tag. Und der hat gezeigt: Bei , sonst immer ein Garant für nervtötend laute Lacher und spontane Gesangseinlagen, ist der Gute-Laune-Lack ab. Richtig gefressen hat er offenbar Chethrin Schulze. Sie flirte ihm einfach zu viel. Mit Moderator Jochen Schropp, mit Daniel Völz, mit jedem. Sie mache Männern falsche Hoffnung. Und habe sie noch nie was von Stalkern gehört? 

Schulze suchte das Problemgespräch mit Williams. Und der wurde noch konkreter. "Du hast gesagt, du wolltest dieses -Image von dir wegkriegen. Aber dann gehst du rüber, springst in den Whirlpool rein – da war das Luder schon wieder da! Du warst eine Schlampe", warf er ihr an den Kopf. "Find ich nicht", antwortete die 26-Jährige bestürzt. "Doch, bist du. Doch, bist du", bekräftigte der DSDS-Sänger. "Ich wurde so erzogen, dass man Respekt hat vor älteren", sagte Schulze anschließend im Interview-Raum und wollte es dabei belassen. Gute-Laune-Williams dürfte sich mit seinen Aussagen gehörig ins Abseits katapultiert haben. Spielt Schulze von nun an schlau, könnte sie sich mit ihrer souveränen Antwort derweil zur Geheimfavoritin mausern. Es wäre ihr nach den Kommentaren des Sängers schon fast zu wünschen. 

Ein Burger sorgt für gute Stimmung

"Um selber gut da zu stehen, muss man anderen das Gefühl geben, dass sie schlecht sind", urteilte Schulze abschließend und bewies damit, dass sie das Reality-TV-Konzept durchschaut hat. 

Beim anschließenden Spiel um Münzen teilte der Musiker dann erneut gegen die ehemalige "Curvy Supermodel"-Teilnehmerin aus. Als diese das Spiel nicht auf Anhieb verstand, machte er sich lustig. "Du bist einfach blond", amüsierte er sich. Schulze verdrehte nur die Augen. Dank der gewonnenen Münzen durften sich die Bewohner einen Burger mit Pommes teilen. Der sorgte für kurze Zeit für ein bisschen Frieden. 

Auch Umut Kekilli legt sich mit Williams an

Doch Chethrin Schulze war nicht der einzige Promi, der mit Williams aneinandergeriet. Umut Kekilli pflaumte den DSDS-Sänger ebenfalls an, nachdem dieser seinen Namen wiederholt falsch ausgesprochen hatte. Umuk, Unox, Umot - nein, er heißt Umut. "Das hat was mit Respekt zu tun, du nimmst mich nicht ernst", warf Kekilli Williams vor. und Johannes Haller stimmten Kekilli zu und scheinen sich nun mehr und mehr von Williams abzuwenden. 

Alexa? Ich hab einen Lichtschalter!

Für den amüsantesten Moment sorgten derweil Cora "Motorsport" Schumacher und . Als Schumacher Wollny erzählte, sie würde bald eine Alexa bekommen und die Sprachautomatik nachmachte - "Alexa, mach das Licht aus" - schaute die Elffach-Mutter nur verdutzt in die Ferne. "Ich hab einen Lichtschalter, ich brauch so ein Ding nicht", erwiderte sie trocken. 

Katja Krasavice spricht über ihre verstorbenen Brüder

Sie hat mehr zu erzählen als Sexgeschichten, das hat Katja Krasavice mittlerweile unter Beweis gestellt. Im Haus erzählte sie Silvia Wollny und Umut Kekilli von ihren zwei Brüdern. Der eine starb an Krebs, als Krasavice noch sehr klein war. Der zweite Bruder nahm sich einige Jahre später das Leben. Als Zuschauer wünscht man sich fast, Krasavice würde häufiger etwas über sich preisgeben, dass nicht zwangsläufig mit Sex zu tun hat. 

Silvia Wollny und Alphonso Williams müssen ins Duell

Im einzigen Duell der Sendung setzte sich dann Alphonso Williams gegen Silvia Wollny durch. Seine Stimme zählte bei der Nominierung der Konkurrenten anschließend doppelt. Und wen wählte er? Natürlich Chethrin Schulze, die er zuvor als "Schlampe" bezeichnet hatte. Die meisten Stimmen bekam neben Schulze noch Cora Schumacher. Doch die Zuschauer, die, das hat schon Sophia Vegas erkannt, sehr schlau sind, wählten nicht Schulze aus dem Haus, sondern Schumacher. Mit ihrer ruhigen Antwort auf den fiesen Seitenhieb von Williams hat Chethrin sich in die Gunst der Zuschauer gespielt - und im Reality-TV sind die schließlich Trumpf. 

Katja Krasavice bei "Promi Big Brother"
ls