HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000106348 StechusKaktus

Ist ein Vitello Tonnato mit Kalbsschinken noch ein Vitello Tonnato?

In einem Restaurant, das Vitello Tonnato als Tagesgericht ausgeschrieben hatte, bestellte ich selbiges. Anstelle der fein geschnittenen Scheiben aus Kalbfleisch nahm das Restaurant aber einfach Scheiben vom Kalbsschinken aus dem Supermarkt. Auf meine Reaktion hin wurde ich vom Kellner gefragt, was ich denn wolle, es sei doch Kalbfleisch. Da ich keine allgemeingültige Definition des Gerichtes zur Hand hatte, schluckte ich widerwillig das Argument.
Fühle ich mich zu Recht verarscht?
Antworten (3)
DerDoofe
Geräucherte Kalbskeule? Im Sinne von geräuchertem Schweineschinken? Im Supermarkt? Gibt es nicht!
netter_fahrer
Vitello Tonnato ist eine Vorspeise, als "Tagesgericht" ungewöhnlich.
Üblicherweise wird es aus geschmortem Kalbsrücken dünn aufgeschnitten, aber das ist kein "Gesetz."
Ist wohl wie mit den angeblichen Scampi, für die gerne mal stinknormale Garnelen genommen werden. Kann man machen, ist aber unfein und Beschiss am Gast. Deine Beschwerde ist richtig - Kalbsschinken ist kein Kalbfleisch, so wie Garnelen keine Scampi sind.