HOME

"Promi Big Brother", Tag 8: Katja Krasavice lüftet unter Tränen ihr Geheimnis - der Hellseher fliegt

Ob er das vorhergesehen hat? Mike Shiva muss als Zweiter den "Promi Big Brother"-Container verlassen. Weinen muss allerdings eine andere: Katja Krasavice. Die Youtuberin lüftet unter Tränen ihr dunkles Geheimnis.

Von Andrea Zschocher

Katja Krasavice bei "Promi Big Brother"

Tag 8 bei "Promi Big Brother" und Mike Shiva ist raus. Johannes Haller trat gegen Umut Kekilli in einem Hindernisparcours an, gewann und darf deswegen weiter in der Villa wohnen. Das gefällt Silvia Wollny gar nicht, denn die ist der Meinung: Wer in der Villa wohnt, sollte verlieren, damit auch andere mal in den Genuss einer Badewanne oder eines Bettes kommen. Wie langweilig dieses vorher abgesprochene Verlieren für die ZuschauerInnen ist, darüber denkt die selbsternannte Mutter der Nation irgendwie nicht nach.

Sophia ist weg, Chethrin flirtet

Ach, und Sophia Vegas ist gegangen, auf ärztlichen Rat hin, obwohl es Mutter und Baby laut ebenfalls ärztlicher Aussage gut gehe. Da wurde nun wild spekuliert, warum sie ging, am Ende wünschten aber alle via Sprechzimmer eine gute Schwangerschaft und ein gesundes Baby. Dauert aber noch, bis das an die Presse vermarktet werden kann.

Eigentlich war auch diese Folge "Promi Big Brother" ein belanglos dahintröpfelnder Haufen verlorener Lebenszeit, eben weil in diesem Haus und mit diesen Promis so gar nichts passiert. Es musste von der Regie schon sehr viel Schnitttechnik eingesetzt werden, um überhaupt halbwegs sendefähige Kurzclips zusammenzuschnibbeln, bei denen Chethrin Schulze und Daniel Völz sowas wie einen Flirt zustande bringen, oder Alphonso und Silvia sich über die Sauberkeit in der Villa beschwerten. Das wurde in schockierender Weise deutlich, als die BewohnerInnen sich gegenseitig nominierten und die Kameras anschließend mehr als 20 Minuten live aus dem Haus sendeten. Ohne Werbeunterbrechung, ohne Moderation, einfach der geballte, Entschuldigung, ich komme gleich noch mal darauf zurück, Dünnschiss der Z- Prominenz.

Belangloser Dünnpfiff

Nachdem alle ihr übliches Verslein von "der Mike, der freut sich, wenn er rausgehen darf" aufgesagt hatten, waren Mike Shiva und Chethrin auf der Nominierungsliste und die ZuschauerInnen wurden aufgefordert, für ihren Favoriten anzurufen.
Offensichtlich war kein weiteres Sendematerial vorhanden, also öffneten sich die Schleusen und die Promis in der Villa und auf der Baustelle konnten miteinander ins Gespräch kommen. Beherrschendes Thema hier, ich versprach es ja: Mike Shiva hat Durchfall. Und zwar schlimmen. Hatte er schon mal, dann war er weg, jetzt ist er zurück. Mutter Wollny riet fachmännisch, er möge doch morgen zum Arzt gehen, vermutlich ahnend, dass Mike dazu Gelegenheit haben würde, weil er das Haus verlassen musste. Cora Schumacher flüster-weinte etwas von Säcken, die gestohlen worden seien oder auch nicht, auf jeden Fall fehlte irgendwas. Was genau ließ sich nicht ergründen. Daniel berichtete vom Olivenöl, dass sie mit ihren Coins aus dem Automaten geholten haben (Spoiler, da gibt's dann in der Tageszusammenfassung von morgen ein Highlight weniger) und Mutter Wollny echauffierte sich bei Umut erneut, dass Johannes ihn nicht hatte die Challenge gewinnen lassen. Ach, und dann ging es wieder um den Durchfall. Es ist so unfassbar leichte Kost, die die Promis da von sich geben.

Katjas Geständnis

Gar nicht leicht dagegen fiel Youtuberin Katja Krasavice ihr Geständnis, das tatsächlich sprachlos macht. Sie rang mit sich und offenbarte dann, dass sie keine Gefühle zeigen, oder zulassen kann, weil sie zum einen den Verlust ihrer zwei Brüder (der Eine beging Selbstmord, der Andere starb an Krebs) verkraften musste, sondern vor allem, weil sie im letzten Jahr eine Abtreibung vornehmen ließ. Unter Tränen gestand sie, dass sie nicht wusste, wer der Vater des Kindes gewesen sei, und, dass sie dem Kind "überhaupt keine Chance" gegeben hätte. Dieses für sie traumatische Erlebnis kam wohl auch deswegen zur Sprache, weil sich bei "Promi Big Brother" doch vieles um Kinder drehen würde, vor allem natürlich durch die Schwangerschaft von Sophia.
Die Youtuberin sei sich, so sagte sie zu Silvia Wollny, darüber im Klaren, dass über sie gerichtet werden wird. Und das tat die elffache Mutter dann prompt. "Du hast einen Fehler gemacht.", erklärte sie Krasavice relativ abgeklärt und mitleidsfrei.

Es bleibt zu hoffen, dass Katja hinter den Kulissen mehr Zuspruch erfährt. Denn auch wenn die Show im "Promi Big Brother" Haus ja weitergehen muss, diese Geschichte ist in der Welt und wird vermutlich auch Folgen für die Youtuberin haben. Dieses Geständnis zeigte aber auch, wie belanglos die vielen anderen Problemchen so sind, die die BewohnerInnen im Haus haben. Die 21-Jährige selbst scheint erst bei "Promi Big Brother" verstanden zu haben, wie oberflächlich sie selbst ihr Leben führt, in dem Sex und die Vermarktung ihres Körpers eine enorme Rolle einnimmt. Zur Live-Nominierung nestelte sie dann doch wieder an ihrem Stringtanga herum. The Show must go on, Sie wissen schon.

Katja Krasavice bei "Promi Big Brother"