HOME

RTL-Programmpressekonferenz 2006: Ex-Eiskunstläuferin mit Serien-Hauptrolle

Der Renditedruck bei RTL fordert offenbar seinen Tribut: Auf der Programmpressekonferenz konnte Geschäftsführerin Anke Schäferkordt wenig Neues ankündigen. Nur im Serienbereich wartet der Sender mit Innovationen auf.

Von Carsten Heidböhmer

Als Anke Schäferkordt im vergangenen August erstmals das neue RTL-Programm vorstellte, war sie offiziell noch gar nicht im Amt und trug insofern keine volle Verantwortung für die angekündigten Inhalte. Und so fiel ihr Resümee auf das zurückliegende Jahr mit den Worten "stimmt uns zufrieden" doch eher bescheiden aus. Diesmal waren die Vorzeichen andere: Das am Donnerstag in Hamburg vorgestellte Programm für die neue Saison ist komplett unter Schäferkordts Ägide entstanden und trägt eindeutig ihre Handschrift. Und die besagt vor allem eines: Renditemaximierung. Dafür mussten aber offensichtlich die Budgets für Eigenproduktionen sinken. Vor allem neue Abendshows und die einst so hoch gehandelten Event-Movies sind Mangelware.

Lauterbach heiratet eine Familie

Neuerungen finden bei dem Kölner Sender vor allem im Serienbereich statt. Dort konnten zudem prominente Schauspieler gewonnen werden: So spielt Heiner Lauterbach in "Mitten im Leben" einen Lehrer, der im Stile von Peter Weck in eine Patchwork-Familie einheiratet. Als zweite Sitcom schickt RTL Mirja Boes ins Rennen, die in "Angie" eine chaotische Parfümerieverkäuferin mit Pech in der Liebe spielt. Eine dritte Sitcom mit Carolin Kebekus und Heinrich Schafmeister erzählt von dem aufwühlenden Leben dreier Schwestern und ihrer Familien.

Für die neue Krimiserie "Post Mortem" wurde Hannes Jaenicke als Rechtsmediziner verpflichtet. Kai Wiesinger übernimmt die Hauptrolle in dem Format "Die Anwälte". Zudem werden weitere Folgen von den in der vergangenen Saison gestarteten Serien "Die Familienanwältin" mit Mariele Millowitsch und "Arme Millionäre" mit Sky du Mont und Andrea Sawatzki gedreht. Fortgesetzt werden auch "Die Gerichtsmedizinerin" mit Lisa Fitz und die Action-Serie "Alarm für Cobra 11", die mit Gedeon Burkhard einen neuen Hauptdarsteller erhält.

Umgestalteter Vorabend

Auch im Bereich der Soaps tut sich etwas: Die bislang erfolgreichen Vorabendserien "GZSZ" und "Unter uns" bekommen mit "Alles was zählt" Verstärkung. Ex-Eiskunstläuferin Tanja Szewczenko spielt die Hauptrolle in der Dreiecksgeschichte. Darin kämpft die einstige Profisportlerin um das Herz eines Mannes - mit Inline-Skates und echten Schlittschuhen. Der Vorabend wird komplett umgestaltet. Er beginnt künftig um 18.00 Uhr mit einer "Informationsschiene"; auf "Explosiv" folgt das Boulevardmagazin "Exklusiv" und schließlich um 18.45 Uhr die Nachrichtensendung "RTL Aktuell". Ab 19.05 Uhr stimmen dann die "Soap-Stunde" auf den Unterhaltungsabend ein.

Das war es dann aber auch mit der Innovationsfreudigkeit. Im Showbereich - eigentlich das Prunkstück im Portfolio des Senders - wird auf Altbewährtes gesetzt. Die extrem quotenstarken Unterhaltungsshows "Deutschland sucht den Superstar" und "Let's Dance" gehen in eine neue Runde. Und nach dem Erfolg der Tanzshow schickt RTL in "Dancing on Ice" nun Promis auch auf die Kufen.

Schulz boxt wieder

Im Sportbereich hat der Sender ganz tief in der Mottenkiste gekramt und ist dabei auf den Boxer Axel Schulz getroffen. Dessen "Comeback" am 25. November läuft exklusiv auf RTL. Daneben gibt es natürlich weiter die Dauerbrenner Formel 1 und Vierschanzentournee. Ebenfalls mutlos ist das Angebot an eigenproduzierten Spielfilmen. Nach den Erfolgen, die gleich mehrere Sender im vergangen Jahr mit Event-Movies feiern konnten, lassen die Kölner für das neue Programmjahr nur einen großen Zweiteiler drehen. Ob die Explosion eines Tankanhängers auf einem spanischen Campingplatz 1978 dabei ein ähnlich breites Publikum anspricht wie die Aufarbeitung der Hamburger Sturmflut oder die Bombardierung Dresdens, darf bezweifelt werden.

Das gesetzte Ziel einer Erhöhung der Rendite dürfte Schäferkordt mit diesem Programm sicher gelingen. Shows wie "Let's Dance" dürften auch im zweiten Aufguss auf großes Interesse stoßen. Gleiches gilt für "DSDS" und den Dauerbrenner "Wer wird Millionär". Alles sichere Bänke im RTL-Angebot. Doch wenn man jetzt nicht den Mut beweist, Neues zu wagen, könnte man in einigen Jahren arg in die Bredouille kommen. Denn ewig lassen sich die bewährten Formate auch nicht auspressen. Will die Geschäftsführerin auch in ein paar Jahren noch die Rendite maximieren, muss sie jetzt die Saat legen. Sonst reicht es noch nicht einmal mehr, um "zufrieden" zu sein.

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(