HOME

Seriendialog der Woche: Die einzig wahre Aufstellung für die WM 2014

Heute ist jeder Bundestrainer. Und jeder weiß, wer am besten für Deutschland spielen sollte. Ich natürlich auch. Allerdings habe ich eine ganz besondere Elf zusammengestellt - quasi unschlagbar.

Now for something completely different.

Ich habe mich mit der Fußball-WM beschäftigt. Und das ist dabei herausgekommen:

Nein, ich bin keine Fußballverächterin. Ganz im Gegenteil, ich liebe es, mit dem BVB mitzufiebern. Als ich in Dortmund wohnte (in Stadionnähe) hatte ich im Grunde keine andere Wahl, als Fußballfan zu werden. Ein paar Jahre hatte ich sogar eine Dauerkarte für die Südtribüne (für nicht BVB-ler: die Stehplatz-Fantribüne). Natürlich verfolge ich auch die WM. So, das habe ich jetzt alles vorweggeschickt. Weil das, was jetzt kommt, ein bisschen absurd ist - aber großen Spaß gemacht hat. Der Sportkollege hier in der Redaktion hatte uns vergangene Woche gebeten, Bundestrainer zu spielen und für das erste Deutschland-Spiel eine eigene Aufstellung aufzuschreiben, sie zu fotografieren und kurz zu begründen. Er hat daraus eine Fotostrecke gebaut:"So würden wir spielen lassen!".

Ich habe kurz darüber nachgedacht und dann entschieden, dass es ja ein bisschen langweilig sein könnte, wenn wir 20 Aufstellungen haben, in denen ungefähr dieselben Spieler vorkommen (dass ich Hummels und Weidenfeller aufstelle, versteht sich von selbst). Deswegen habe ich etwas ganz anderes gemacht: und eine absolute Fantasie-Elf zusammengestellt. Aus Serienheldinnen und -helden.

Im Tor:
Eric Northman - "True Blood". Groß, stark, unglaublich schnell. Und sieht auch noch gut aus. Es kann keinen besseren Torwart als diesen uralten Vampir geben.

Verteidigung:
Ally McBeal - "Ally McBeal", Olivia Pope - "Scandal", Alicia Florrick - "The Good Wife", Marshall Eriksen - "How I Met Your Mother". Allesamt renommierte, krisenfeste Anwältinnen und Anwälte. Gegen diese Verteidigung kann niemand bestehen. Der Kampfspruch der eingeschworenen Gemeinschaft lautet: "Lawyered!"

Mittelfeld:
Joey Tribbiani - "Friends", Rust Cohle - "True Detective", Dr. Marc Meier - "Doctor's Diary", Nicholas Brody - "Homeland". Diese Mischung aus alten Hasen (Rust Cohle, Nicholas Brody) und Jungspunden (Joey Tribbiani, Dr. Marc Meier) kann offensiv wie defensiv, strategisch wie analytisch. Was die Fitness angeht, macht ihnen keiner was vor. (Joey verzichtet seit der Vorbereitung sogar auf Pasta.) Ein weiterer Pluspunkt: Sie sehen auch ohne Trikot sehr gut aus.

Sturm:
Ygritte - "Game of Thrones", Buffy Summers - "Buffy". Überaus treffsicher auch aus großer Entfernung, extrem schnell und mit der nötigen Portion Aggressivität. Im Angesicht dieser Schützinnen wackeln so manch' gegnerischem Torwart die Knie.

Trainerteam:
Cheftrainer Sherlock Holmes - "Sherlock", Assistent Sheldon Cooper - "Big Bang Theory". Diese Superhirne erfinden Strategien, wie sie kein Mensch zuvor zu träumen wagte.

Medizinische Betreuung:
Walter White - "Breaking Bad", Dr. Derek Shepherd - "Grey's Anatomy". Ein exquisiter Drogenkoch und ein Gehirnchirurg. Spricht für sich selbst.

Und wen würden Sie aufstellen? Hier sind natürlich nur Serienfiguren erlaubt!

Nachtrag um 14.25 Uhr:
Die ersten Reaktionen kamen schon heute morgen über Twitter:

Sogar eine eigene Aufstellung war dabei:

Darunter auch Diskussionen über Verbesserungsvorschläge:

Nachtrag am 17.6. um 8.52 Uhr:
Und es ging gestern noch munter weiter mit den Diskussionen über Twitter: