VG-Wort Pixel

Seriendialog der Woche Fundstücke: ZDF-Serie „Schuld“ im Web, depressiv durch Serien?


Unter den Fundstücken: neue deutsche Serie "Schuld" im Web, Rassismus-Diskussion bei "The Walking Dead", ein "Game Of Thrones"-Vergnügungspark. Und: Macht ein Serien-Marathon depressiv?

"The Walking Dead", "Game Of Thrones" und "Schuld" - in den Fundstücken geht es diese Woche um sehr unterschiedliche Serien. Außerdem: Macht ein Serien-Marathon depressiv? Aber keine Sorge, was zum Lachen habe ich natürlich auch für Sie.

Yay! Deutsche Serie! - Ich muss gestehen, dass ich das neue ZDF-Werk "Schuld" mit Moritz Bleibtreu noch nicht gesehen habe - obwohl die Serie seit 6. Februar in der ZDF-Mediathek verfügbar ist. Ja, da steht sie, komplett und das schon lange vor der offiziellen Ausstrahlung der ersten Folge. Die läuft nämlich erst am 20. Februar im ZDF. Damit sind die Pläne fürs Wochenende ja auch geklärt. Die Serie ist übrigens eine Verfilmung des Erzählbandes "Schuld" von Ferdinand von Schirach. Wie gesagt, selbst gesehen habe ich die Serie bisher nicht. Aber die Kollegen sind begeistert, hier sind zwei lesenswerte Kritiken:
"DWDL.de": "Berbens Serien-Meisterwerk fesselt mit Schuldfrage"
Heribert Prantl von der "Süddeutschen Zeitung": "In jedem steckt das Böse"

Was zum Hören - Die DRadio-Wissen-Sendung "Hörsaal" sendet zweimal in der Woche einen wissenschaftlichen Vortrag. Am vergangenen Wochenende ging es um - Serien! Ein sehr empfehlenswerter Vortrag von Kulturwissenschaftler Professor Daniel Stein, der sich mit dem seriellen Erzählen im TV beschäftigt hat - am Beispiel von US-Serien, aber auch am Beispiel vom "Tatort". Das Ganze gibt es als Podcast: "Die Tatort-Republik" (der Vortrag startet erst ab Minute 6, die Einführung davor kann man sich eigentlich sparen).

Echt?! - Die "The Walking Dead"-Pause ist endlich vorbei, die Einschaltquoten sind enorm. Und natürlich gibt die neue Folge der fünften Staffel auch wieder Stoff für Diskussionen - ACHTUNG, SPOILER!: "Pajiba": "'The Walking Dead' Would Like You To Get Off Its Ass About Killing Black Characters"

Echt jetzt?!? - Wer zu viel TV schaut, wird depressiv? Es gibt tatsächlich Leute, die der Meinung sind, dass ein Serien-Marathon nach dem anderen der psychischen Gesundheit schaden könnte. Der amerikanische öffentlich-rechtliche Sender NPR ist der Frage nachgegangen und kann dank der Universität Austin Entwarnung geben: "Does Binge-Watching Make Us Depressed? Good Question"

Hahaha! - Und hier endlich was zum Lachen und zu "Game Of Thrones". Das Video ist schon etwas älter. Ich kannte es noch nicht und habe herzlich gelacht. Geht Ihnen hoffentlich ähnlich.


@FrauClodette folgen


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker