HOME

Seriendialog der Woche: Wie Sheldon Cooper Probleme löst

Was tun, wenn man nicht mehr weiter weiß? Ein Orakel befragen. Oder einen Glückskeks. Sheldon Cooper aus "The Big Bang Theory" bevorzugt da allerdings etwas anderes.

Heute: ein Dialog über Problemlöser.

Weil: Sheldon hat schon wieder recht. Es gibt kaum einen Keks, der besser Probleme löst als Oreos. (Außer vielleicht Digestives Plain Chocolate von McVities.) Warum? Weil sie einfach glücklich machen. Sollte mal jemand den Chinarestaurants sagen. Das einzig Blöde daran: Die problemlösende Wirkung hält nicht lang an. Weswegen man noch einen essen muss. Und noch einen ... Die siebte Staffel "Big Bang Theory" macht mir übrigens großen Spaß. Was man vielleicht auch daran sieht, dass ich jetzt schon den dritten Dialog daraus poste (der erste: "'The Bing Bang Theory' meets Jane Austen". Der zweite: "Manieren à la Sheldon Cooper".)

Woraus: "The Big Bang Theory", Staffel 7, Folge 21. Eine Comedy über eine WG von zwei absoluten Nerds (Physiker an einer Elite-Uni) und ihren Freunden - und ihrem Zurechtkommen in der wahren Welt mit wahren Frauen. Sehr witzig, voller popkultureller Anspielungen. Sowohl nerd- als auch nicht-nerd-tauglich. Seit 2007. In den USA ist Anfang der Woche die achte Staffel gestartet. In Deutschland zeigt Prosieben Montagsabends die zweite Hälfte der siebten Staffel, außerdem laufen dort zu unterschiedlichen Tageszeiten alte Folgen. Staffel sieben gibt es auch bei iTunes und Amazon Instant Video. Alte Staffeln gibt's bei mehreren Streaming-Portalen und auf DVD.

@FrauClodette folgen