HOME

Serienstart auf RTL: "Dallas" flimmert ab Januar über deutsche Bildschirme

J.R.-Ewing-Fans aufgepasst: Ab Januar sind die neuen "Dallas"-Folgen mit Larry Hagman auf RTL zu sehen. Der Tod des Schauspielers stellt die Produzenten der Serie nun aber vor eine Herausforderung.

Der Privatsender RTL will die Neuauflage der US-Serie "Dallas" im Januar ins Programm nehmen. Das teilte ein Sendersprecher am Montag auf Anfrage mit. In der ersten Staffel spielt der am Freitagabend in Dallas gestorbene Schauspieler Larry Hagman als Fiesling J.R. durchgängig mit, in der zweiten ist er zum Teil auch noch zu sehen.

Das Branchen-Fachblatt "The Hollywood Reporter" hatte Sonntag berichtet, dass die Serie um den texanischen Ölclan von der Southfork Ranch auch ohne Hagman fortgesetzt werden solle. Das Drehbuch werde so umgeschrieben, dass der hinterhältige Geschäftsmann J.R. einen passenden Abgang bekomme, bestätigte auch die britische BBC. Hagman war im Alter von 81 Jahren einem Krebsleiden erlegen.

Erst vor wenigen Monaten hatte der Schauspieler noch gesagt: "Ich will noch 13 Jahre "Dallas" spielen. Dann bin ich 94 und dann ist es vorbei." Die ausführenden Produzenten der Serie von Warner Bros., Cynthia Cidre und Michael M. Robin, würdigten Hagman nach seinem Tod als "gigantische und legendäre Persönlichkeit, deren kultige Performance als J.R. Ewing als eine der unvergesslichsten der Unterhaltungsgeschichte andauern wird".

"Dallas" wurde zwischen 1981 und 1991 in 347 Folgen in der ARD ausgestrahlt. Die Serie hatte weltweit nach Schätzungen des US-Senders CBS zwischen 1978 und 1991 bis zu 300 Millionen Zuschauer in 57 Ländern.

mlr/DPA/Bang / DPA
Themen in diesem Artikel
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.